Der Iserlohner Kreistag wählt Horst Reimann an die Spitze

Fußball

Der Fußballkreis Iserlohn bestätigt den langjährigen Stellvertreter als neuen Vorsitzenden. Die Staffelleitung der A-Liga gibt Horst Reimann zur kommenden Saison ab.

Schwerte

, 11.04.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Horst Reimann ist nun auch offiziell für drei Jahre einstimmig zum Vorsitzenden des Fußball-Kreises Iserlohn gewählt worden.

Horst Reimann ist nun auch offiziell für drei Jahre einstimmig zum Vorsitzenden des Fußball-Kreises Iserlohn gewählt worden. © Bernd Paulitschke

Horst Reimann hatte lange Zeit, sich auf das Amt des Vorsitzenden des Fußballkreises Iserlohn vorzubereiten. Seit sechs Jahren amtierte er als Stellvertreter. Nach Unstimmigkeiten in der Kreiskasse und der Amtsenthebung seines Vorgängers hatte er den Vorsitz seit August schon kommissarisch übernommen. Auf dem Kreistag am Montag wählte ihn die Versammlung nun aber auch offiziell für drei Jahre einstimmig zum Vorsitzenden.

„Uns ist nun daran gelegen, den Fußballkreis Iserlohn in ruhigere Bahnen zu führen“, sagt Reimann, der sein derzeitiges Amt des Staffelleiters der Iserlohner A-Liga zur neuen Saison abgibt. Dass er seit Jahren in der Arbeit des Fußballkreises involviert ist, sieht er als „riesengroßen Vorteil“. Die Zeit als kommissarischer Vorsitzender nutzte er, um die Kreiskasse aufzuarbeiten und „auf Vordermann zu bringen“.

Horst Reimann ist besonders die Wertschätzung des Ehrenamts in den Vereinen wichtig. „Da sehe ich noch ein Manko“, stellt er fest. Die Kreisehrenamtsbeauftragte Christina Geiseler kümmert sich nun um die Verbesserung dieser Thematik. Ferner wird der Kreis einen Ausschuss für Vereins- und Kreisentwicklung bilden, dessen Vorsitzender Reinhard Lehmann ist. Hierbei sollen die „zukunftsorientierte Weiterentwicklung“ in den Vereinen und im Kreis sowie die Qualifikationen der Vereinsmitglieder gefördert werden.

Ein Augenmerk legt der neue Vorsitzende auch auf die Umsetzung der neuen Regeln, die ab der kommenden Saison greifen, wie zum Beispiel der bald erlaubte vierte Wechsel. Auch hier ist ihm der enge Kontakt zu den Vereinen wichtig.

Reimann macht sich zudem Gedanken um die Struktur der aktuell fünf Iserlohner Kreisligen (1 A-, 2 B- und 2 C-Ligen). So äußert er Überlegungen, die B-Liga künftig nur noch eingleisig fahren zu lassen, dafür die C-Ligen und eine Hobby-Liga weiter zu stärken.

Aufgaben warten genug auf den neuen Kreisvorsitzenden, der nach turbulenten Zeiten im Fußballkreis Iserlohn die Ruhe zurückbringen will.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt