Die Nachwuchskicker spielen um die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Jugendfußball

Die Nachwuchskicker ermitteln an drei Tagen (17. bis 19. Januar) in der Alfred-Berg-Sporthalle ihre Stadtmeister in fünf Altersklassen. Die F- und G-Junioren spielen noch ohne Wertung.

Schwerte

, 15.01.2020, 18:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Nachwuchskicker  spielen um die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Hochspannung herrschte im Vorjahr bei den E-Junioren, denn das Endspiel wurde erst nach Neunmeterschießen entschieden. Der SC Berchum/Garenfeld (re.) hatte mit 5:4 gegen die SG Eintracht Ergste am Ende glücklich die Nase vorn. © Bernd Paulitschke

Zwei Wochen nach den Titelkämpfen der Senioren und Alten Herren gehört die Hallenfußball-Bühne der Jugend. In sieben Altersklassen geht es an drei Tagen sprichwörtlich rund. Die A- bis E-Junioren spielen ihre neuen Stadtmeister aus, bei den F- und G-Junioren wird noch ohne Wertung gekickt. Ausrichter am Wochenende in der Alfred-Berg-Sporthalle ist der Geisecker SV.

Es wird wieder nach den Hallenfußballregeln „light“ des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) gespielt. Die Jugendmannschaften kicken mit einem altersgerechten Futsalball und kämpfen so um Tore und Punkte. Die stark sprungreduzierten Bälle, die ruhiger rollen und die Ballannahme vereinfachen, sollen für kontrollierteres Spiel und mehr Dynamik sorgen. Auch beim Nachwuchs wird es eine Rundumbande, gesponsert durch die Sparkasse Schwerte, geben. Schiedsrichter werden dazu für die A- bis E-Junioren vor Ort sein.

Die B-Junioren starten Freitag

Den Anfang des Fußballreigens machen am Freitag die B-Junioren. Ab 17 Uhr kämpfen hier acht Teams in zwei Vierergruppen um den Einzug ins Halbfinale. Das Endspiel ist für 21.04 Uhr vorgesehen. Am Samstag und Sonntag greifen dann jeweils drei Altersklassen ein. Jeweils um 9 Uhr beginnen die F-Junioren am Samstag und die G-Junioren am Sonntag. In beiden Altersklassen stehen für die jeweils acht Mannschaften fünf Spiele auf dem Programm.

Am Samstag übernehmen ab 13 Uhr die D-Junioren und ab 17 Uhr dann die A-Junioren. In beiden Altersklassen sind je acht Teams dabei, die in zwei Gruppen spielen. Es folgen Halbfinale und die Endspiele, die für 16.22 Uhr (D) und 21.04 Uhr (A) angesetzt sind.

Nach demselben Modus geht es auch am Sonntag ab 13 Uhr bei den E-Junioren um die Stadtmeisterschaftskrone. Hier ist das Endspiel für 16.11 Uhr angesetzt. Den Abschluss des großen Hallenfußball-Wochenendes bildet dann das Turnier der C-Junioren. In dieser Altersklasse sind nur fünf Mannschaften gemeldet, die im Modus Jeder gegen Jeden ihren neuen Titelträger ausspielen. Die letzte Partie soll um 19.36 Uhr angepfiffen werden.

Spielerehrungen und Respectpokal

In den Altersklassen A bis E werden erneut die besten Spieler und Torhüter des Turniers geehrt. Für den sogenannten Respectpokal gibt es eine neue Regel. „Die Vergabe des Respectpokals wurde in der Runde der Vereinsvertreter auf der letzten Sitzung stark aufgewertet“, berichtet die Vorsitzende der Fachgruppe Jugendfußball im Stadtsportverband, Jutta Krüger.

„Ausschlaggebend dafür sind Fairness im Mannschaftssport, Akzeptanz durch die Zuschauer, anständiges Verhalten von allen Teilnehmern, gerechte, ehrliche Haltung anderen gegenüber, den Spielregeln entsprechendes, anständiges und kameradschaftliches Verhalten sowie Einhalten von Beschlüssen und der Turnierordnung“, so Krüger. Diese Punkte werden aufmerksam gesichtet und bewertet, aber erst auf der folgenden Stadtmeisterschaft veröffentlicht. Ein Verein kommt dann aufgrund der Beobachtungen in den Genuss der Vergabe des Respectpokals.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Nach der A-Jugend-Eskalation: „Ohne Security kannst du so etwas nicht mehr ausrichten“
Münsterland Zeitung Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Alkohol auf der Tribüne, Aggressivität auf dem Feld und am Ende sogar ein Polizeieinsatz
Meistgelesen