Ein Freistoß ins Glück als Lohn für eine „Super-Teamleistung“

mlzFußball-Bezirksliga

Mit einer Woche Verspätung ist der VfL Schwerte am Samstag gegen den VfR Sölde in die Saison der Fußball-Bezirksliga gestartet - und das sehr erfolgreich.

Schwerte

, 12.09.2020, 20:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Mannschaft von Trainer Dominik Buchwald schlug den VfR Sölde, der vor einer Woche noch den Geisecker SV bezwungen hatte, vor knapp 200 Zuschauern mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Yannis Schwarze mit einem Freistoß aus 25 Metern, der in der 27. Minute im Winkel des Sölder Tores landete.

Eine Viertelstunde benötigten die Platzherren, um in die Partie zu kommen. Bis dahin war Sölde spielbestimmend und hatte auch die erste Chance.

Jetzt lesen

Doch anschließend bekamen die Schwerter mehr Zugriff auf das Spiel. Nach einer Kombination über Schwarze und Göbel scheiterte Kozlowski knapp (24.). Drei Minuten später die Führung: Tim Birnkraut wurde 25 Meter vor dem Tor gefoult. Yannis Schwarze traf den Freistoß direkt in den Winkel - 1:0.

Anschließend entwickelte sich eine offene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung.

Jetzt lesen

Die zweite Halbzeit begann mit intensiven Zweikämpfen. Die erste Möglichkeit zum 2:0 hatte zunächst Kozlowski, der per Kopf aus fünf Metern scheiterte (57.). Zehn Minuten später traf Schwarze aus kurzer Distanz nur die Latte - die Schwerter Führung war mittlerweile mehr als verdient.

Jetzt wurde Sölde aber stärker. Richtig gefährlich wurde es für David Graudejus im VfL-Tor jedoch nicht. Auf der Gegenseite hätte Kozlowski in der 82. Minute für die Entscheidung sorgen können, er scheiterte aber freistehend.

Jetzt lesen

So blieb es spannend bis zum Ende, doch es reichte zum knappen Erfolg. Trainer Dominik Buchwald freute sich sehr über den Erfolg: „Es war eine super Teamleistung von uns. Und von den Chancen her war es auch ein verdienter Sieg.“

VfL Schwerte - VfR Sölde 1:0 (1:0)

Schwerte: David Graudejus, Luca Vöckel, Nils Berg, Alexander Göbel (70. Lucas Tielemann), Sebastian Kozlowski, Yannis Schwarze (87. Tim Bednarek), Kai Hintzke (81. Amir Khan) André Meyer (78. Serhat Alpdogan), Jan Römmich, Nicolas Ortiz, Tim Birnkraut.

Tor: 1:0 Schwarze (27.).

Lesen Sie jetzt