„Eine Stadt. Eine Leidenschaft“ - der VfL Schwerte feiert sein 100-jähriges Bestehen

Fußball

Vier Tage im September steht die Sportanlage am Schützenhof ganz im Zeichen des VfL-Vereinsjubiläums. Das Festprogramm soll nicht nur Fußballbegeisterte ansprechen.

Schwerte

, 18.07.2019 / Lesedauer: 3 min
„Eine Stadt. Eine Leidenschaft“ - der VfL Schwerte feiert sein 100-jähriges Bestehen

Einige Spieler der ersten Mannschaft präsentieren den Werbewürfel, mit dem der VfL Schwerte auf sein Jubiläums-Event anlässlich des 100-jährigen Bestehens aufmerksam macht (v.li.): Nicolas Ortiz, Nils Berg, Luca Vöckel, Stefan Ladkau, Lukas Knoblauch, Yannis Schwarze, Sebastian Kozlowski und Robin Heuft. © Bernd Paulitschke

Der VfL Schwerte wird in diesem Jahr 100 - ein Jubiläum, das gefeiert werden muss. Wird es auch. Denn vom 5. bis 8. September haben die Vereins-Verantwortlichen unter dem Motto „VfL Schwerte 100 Jahre. Eine Stadt. Eine Leidenschaft“ ein buntes Programm zusammengestellt, mit dem das stolze Jubiläum gebührend gefeiert werden soll.

„Mit der Veranstaltung wollen wir nicht nur die Fußballbegeisterten ansprechen. Wir wollen die breite Öffentlichkeit erreichen und wollen zeigen, dass der VfL Schwerte auch über den Fußball hinaus etwas bieten kann“, sagt der VfL-Wirtschaftsratsvorsitzende Bernd Arnhold.

Weit mehr als Currywurst und Pommes

Damit spielt Arnhold auf Programmpunkte wie die Genusszeile an, auf der Schwerter Restaurants weit mehr als Currywurst und Pommes präsentieren werden. Oder den Jazz-Frühschoppen mit der Bigband der Schwerter Musikschule und eine sportliche Modenschau am letzten Tag des Fest-Wochenendes.

Aber natürlich gibt`s auch Fußball. Am liebsten wäre den VfLern, wenn zum Einstieg in die Feierlichkeiten das Bezirksliga-Derby gegen den ETuS/DJK Schwerte am Donnerstagabend steigen könnte. Hier muss aber noch eine Feinabstimmung mit den „Östlichen“ und dem Staffelleiter erfolgen.

Präsentation der umfangreichen Jubiläumsfestschrift

Der offizielle Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten ist für Freitag, 6. September, vorgesehen. Hierzu hat sich auch Bürgermeister Dimitrios Axourgos angekündigt. Zudem soll in diesem Rahmen auch die umfangreiche Jubiläumsfestschrift präsentiert werden, an der die Blau-Weißen zurzeit mit Hochdruck arbeiten. Nach dem offiziellen Teil ist für den Freitagabend eine Talkrunde mit Bundesligatrainer Hannes Wolf und Vereinslegende Wolfgang Kleff geplant.

Der Samstag steht unter dem Motto „Familientag“. Doch auch die Nostalgiker unter den VfL-Anhängern kommen an diesem 7. September ganz sicher auf ihre Kosten. Denn nach einer Talkrunde mit verdienten VfLern unter dem Motto „Wie war das damals?“ wird es ein Wiedersehen mit zahlreichen Ex-Spielern geben. Peter Lodde trommelt die Mannschaft, die im Jahr 2000 unter seiner Regie in die Verbandsliga aufgestiegen war, zu einem munteren Spielchen gegen ein „Dreamteam Schwerte“ zusammen, anschließend misst sich ein „Allstar-Team Kiki Kneuper“ mit einer Schwerter Stadtauswahl.

Lodde und Kneuper freuen sich über positives Feedback

„Beide Trainer haben ein sehr positives Feedback bekommen - fast alle haben zugesagt“, freut sich Arnhold, dem die Vorfreude auf die Jubiläumsfeierlichkeiten, mit denen sich der VfL Schwerte von seiner besten Seite präsentieren will, deutlich anzumerken ist.

Daran können auch die Schwachköpfe nichts ändern, die den Werbewürfel, mit dem die VfLer am Kreisel auf der Schützenstraße für ihr Jubiläums-Event werben, am Wochenende mutwillig beschädigt haben. Der Schaden ist mittlerweile repariert. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Täter ermittelt werden, haben die VfLer 500 Euro Belohnung ausgesetzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt