ETuS/DJK unterstreicht seine Frühform – Alle Ergebnisse

Fußball: Testspiele

Von einem Klassenunterschied war nichts zu sehen: Mit 3:2 entschied Bezirksligist VfB Westhofen am Sonntag das Testspiel gegen den klassenhöheren SC Hennen für sich. Der ETuS/DJK Schwerte empfing CVJM Türkiyemspor Hagen und unterstrich beim 2:1-Sieg seine Frühform. Hier alle Ergebnisse vom Wochenende.

SCHWERTE

, 31.01.2016, 20:33 Uhr / Lesedauer: 5 min
ETuS/DJK unterstreicht seine Frühform – Alle Ergebnisse

Oguzhan Cona und Florian Bartel (orangene Trikots, v.li.) steigen hier für den ETuS/DJK Schwerte hoch zum Kopfball im Testspiel gegen Hagen.

Fußball–Testspiele

SG Hemer – SC Hennen 1:4 (1:2)

Überbewerten wollte Stefan Kolatke, Trainer des Landesligisten SC Hennen, den 4:1-Testspielsieg beim Bezirksliga-Schlusslicht SG Hemer nicht. Zufrieden war Kolatke mit der Leistung seines Teams aber allemal. „Erschreckend gut“ fand Kolatke das, was seine Schützlinge am Samstag auf die Beine stellten. „Wir wollen taktisch ein bisschen verändern, so wollen wir zum Beispiel bei Ballbesitz auf Dreierkette umstellen. Diese Vorgaben hat die Mannschaft gut umgesetzt“, so Kolatke. Zunächst aber war Hemer in Führung gegangen, als nach einem Freistoß die Zuordnung nicht stimmte. Diesen Patzer korrigierte der SC jedoch schnell.

TEAM UND TORE Hennen: Jonas Krause, Dennis Burgio, Jan Loos, Lukasz Zorawik, Kemal Sentürk (73. Kevin Rudzinski), Kai Hintzke, Benjamin Hederich, Welf-Alexander Wemmer, Marcel Katrakazos, Pascal Schepers (63. Marc Langfeld), Patrick Filla (46. Nils Berg)Tore: 1:0 (11.), 1:1 (34., Eigentor), 1:2 Filla (42.), 1:3 Sentürk (69.), 1:4 Hederich (77.)

ETuS/DJK Schwerte – CVJM Türkiyemspor Hagen 2:1 (2:0)

André Haberschuss, Trainer des Fußball-Bezirksligisten ETuS/DJK Schwerte, ist die gute Form der eigenen Mannschaft fast schon ein bisschen unheimlich. „Mir macht das ein bisschen Angst“, flachste Haberschuss nach dem 2:1-Testspielsieg seiner Schützlinge gegen einen starken Gegner. CVJM Türkiyemspor Hagen ist in der Kreisliga A ein souveräner Tabellenführer.

„Gegen einen unangenehm und aggressiv spielenden Gegner war das ein richtig guter Test“, meinte der Coach der „Östlichen“. Per Doppelschlag gingen die Gastgeber nach einer guten halben Stunde durch Aktas und Smajlovic in Führung. Hagen gelang zwar noch der Anschlusstreffer, zu mehr reichte es für die Gäste aber nicht mehr.

TEAM UND TORE Schwerte: Kevin Loke (60. Kevin Eschrich), Jan Söpper (60. Sidney Capraro), Yannik Körner, Oguzhan Cona, Florian Bartel, Sebastian Kulke, Elvedin Cosovic (60. Kadir Cicek), Ahmed El Majdouli, Selcuk Aktas (70. Guy Nzinga), Serkan Arslan, Jasmin SmajlovicTore: 1:0 Aktas (31.), 2:0 Smajlovic (35.), 2:1 (75.)  

VfB Westhofen – SC Hennen 3:2 (1:1) 

Es war kein gutes Spiel von uns. Wir hatten müde Beine nach dem Spiel am Tag davor. Da war es dann eine Frage des Willens – und der war leider nicht so da“, meinte Hennens Trainer Stefan Kolatke. Sein Gegenüber Michael Kalwa war zufrieden, auch wenn er die gute Leistung nicht überbewerten wollte. „Wir waren zumindest ebenbürtig“, meinte der VfB-Coach. Allerdings fielen die beiden letzten VfB-Treffer durch Youngster Lars Maron in der Schlussphase, als Hennen nur noch zu neunt spielte. Berg und Katrakazos waren angeschlagen vom Platz gegangen – eine Vorsichtsmaßnahme.

Die Westhofener hatten stark begonnen und gingen durch Lingemann in Führung. Mit der ersten Hennener Chance glich Schepers aus, ehe der gerade eingewechselte die Gäste sogar in Führung brachte. Doch dann drehte Maron den Spieß per Doppelpack in doppelter Überzahl noch zu Gunsten des Kalwa-Teams um.

TEAMS UND TORE Westhofen: Felix Schmidt, Björn Schulte-Tillmann (78. Lukas Beßlich), Maximilian Grünscheidt (65. Marc Hustadt), Damian Lingemann, Jonathan Zunda (65. Lars Maron), Dustin Zahlmann, Alexander Hueck, Mark Moldenhauer (78. Adrian Niemiec), Lucas Tielemann, Berkan Vardi, Julian Rodewald (78. Pascal Monczka)Hennen: Stefan Drews, Nils Berg, Dennis Burgio, Kevin Rudzinski (46. Lukasz Zorawik), Samet Ünlü, Jan Loos, Patrick Filla, Robert Wiesner (58. Marc Langfeld), Marcel Katrakazos, Pascal Schepers, Welf-Alexander Wemmer (46. Kai Hintzke)Tore: 1:0 Lingemann (10.), 1:1 Schepers (28.), 1:2 Langfeld (68.), 2:2 Maron 70.), 3:2 Maron (89.)

Rot-Weiß Unna – VfB Westhofen 0:5 (0:2)

Beim A-Ligisten Rot-Weiß Unna kam Bezirksligist VfB Westhofen am Tag vor dem Hennen-Spiel zu einem überzeugenden 5:0-Sieg. „Wir haben gut kombiniert und einige schöne Tore erzielt“, war Trainer Michael Kalwa mit der Leistung seiner Schützlinge weitgehend zufrieden.

Missfallen hat dem Coach nur, dass Unna zu Beginn beider Halbzeiten zu Chancen kam. „Aber danach haben wir kaum noch etwas zugelassen. Außerdem hat man gesehen, dass die Neuzugänge uns sicherlich weiterhelfen werden“, so Kalwa – der VfB Westhofen scheint auf einem guten Weg und für den zweiten der Saison gerüstet. mid

TEAM UND TORE Westhofen: Carlo Klenner, Julian Rodewald, Dustin Zahlmann, Pascal Monczka, Björn Schulte-Tillmann, Maximilian Grünscheidt, Berkan Vardi (46. Lucas Tielemann), Lukas Beßlich (46. Jonathan Zunda), Stefan Miller, Marc Hustadt, Adrian Niemiec.Tore: 0:1 Grünscheidt (13.), 0:2, 0:3 beide Hustadt (25. Und 52.), 0:4 Tielemann (63.), 0:5 Miller (67., Foulelfmeter).

VfL Schwerte – SC Listernohl 4:4 (3:2)

Tag der offenen Tür auf dem Schützenhof: In einem munteren Spielchen zweier Bezirksligisten trennte sich der VfL Schwerte vom siegerländischen SC Listernohl mit einem 4:4-Unentschieden. Zwar kassierten die Schwerter aufgrund individueller Fehler die vier Gegentore, doch nahm Trainer Jörg Silberbach nicht so tragisch. viel wichtiger war dem Coach, dass seine Schützlinge in spielerischer Hinsicht vollauf überzeugen konnten.

„Das hat richtig Spaß gemacht“, so Silberbach, der vor allem an Steffen Kost seine Freude hatte. Der Stürmer, der vor der Winterpause in der „Zweiten“ spielte, nun aber in den Bezirksliga-Kader der Blau-Weißen aufgerückt ist, überzeugte als Doppeltorschütze und harmonierte prima mit Sturmpartner Fabian Lenz. 

TEAM UND TORE Schwerte: Maik Heddenhausen, Luca Gutierrez-Blanco, Mirko Mustroph, Philipp Krause, Jannik Schründer (46. Adjany Ibeme), Atik Oktay, Nicolas Ortiz (46. Dennis Uhle), Mark Baumann, Salman Tilkidag (70. Eugen Grauberger), Fabian Lenz, Steffen Kost (70. Faisal Ouali)Tore: 1:0 Kost (6.), 1:1 (15.), 1:2 (24.), 2:2 Kost (34.), 3:2 Tilkidag (41.), 3:3 (65.), 3:4 (74.), 4:4 Lenz (81.)

SV Westfalia Huckarde – Geisecker SV 0:1 (0:0)

Dank eines Treffers des gerade eingewechselten Luis Pothmann nach Vorarbeit von Mathias Leuer gewann Fußball-Bezirksligist Geisecker SV sein erstes Testspiel beim klassengleichen SV Westfalia Huckarde mit 1:0. „Der Schwerpunkt lag auf der Defensive – und da muss man sagen, dass es gut geklappt hat. Wir haben kaum Huckarder Chancen zugelassen“, stellte der Sportliche Leiter, Thomas Redel, fest. Dies gelte umso mehr, als es die erste Geisecker Einheit nach der Winterpause war.

TEAM UND TOR Geisecke: Philipp Rüberg (46. Johannes Wild), Alexander Heinz, Rico Camen, Matthias Knufmann (70. Stefan Mannstein), Marc Nebgen, Pedro Garcia Duarte, Mathis Leuer, Julian Hüser, Michael Fofara (60. Luis Pothmann), Dustin Schütte, Florian KliegelTor: 0:1 Pothmann (65.)

SC Berchum/Garenfeld – Rot-Weiß Lüdenscheid 1:1 (0:1)

Mit einem 1:1-Unentschieden trennte sich Fußball-Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld gestern vom klassengleichen Gegner Rot-Weiß Lüdenscheid. „Es war noch Sand im Getriebe“, stellte SC-Trainer Dieter Iske fest und bemängelte bei seiner Mannschaft viele Fehler im Spielaufbau sowie eine schwache Chancenverwertung. Nach dem frühen Rückstand (3.) glich der eingewechselte Dennis Zuhmann eine Viertelstunde vor Schluss zum 1:1-Endstand aus. 

TEAM UND TORE Berchum/Garenfeld: Manuel Tragelehn, Michael Wandji, Timo Schürholz, Jan Bormann, Leander Koeser, Sandi Delkic, Ederson da Silva-Krüger (46. Marius Rasche), Christian Deuerling (61. Bertrand Sowoue), Hüseyin Iskanli (50. Vladimir Kunz), Georgios Ntontos, Nikolaos Liodis (55. Dennis Zuhmann)Tore: 0:1 (3.), 1:1 Zuhmann (74.)

VfL Schwerte 2 – SG Eintracht Ergste 0:10 (0:6)

Zweistellig gewann A-Liga-Herbstmeister SG Eintracht Ergste gestern ein Testspiel auf dem Schützenhof gegen eine verstärkte Zweitvertretung des VfL Schwerte. Am Ende hatten die Schützlinge von Trainer Detlev Brockhaus mit 10:0 die Nase vorn. „Vor allem die erste Halbzeit war okay. Da haben wir Ball und Gegner laufen lassen. Aber ich kann das Ergebnis einordnen“, meinte Brockhaus. Die Tore erzielten Flamme (4), Ruß (3), Schöps, Überacker und Ortiz.

TEAM Ergste: Dustin Schneider, Sven Erlinghagen, Robin Benner, Florian Ruß, Benny Schöps (52. Marten Kaschke), Simon Ortiz, David Flamme (46. Philipp Überacker), Denis Dittrich (46. Dominik Buchwald), Vincent Lautenschläger (46. Marvin Kipp), Daniel Pfennig (46. Alexander Göbel), Marcel Arden

TuS Holzen-Sommerberg – VfR Sölde 3:2 (1:1)

Gegen eine Mannschaft, so Trainer Ingo Meyer, gewann der TuS Holzen-Sommerberg mit 3:2. Besonders offensiv bot der Gastgeber eine gute Leistung und sorgte vor allem über die rechte Seite mit Herwert und Kozlowski für Gefahr. „Schön, dass auch die Neuzugänge Dennis Grochowski und David Bristot sofort funktioniert haben“, so Trainer Meyer.

TEAM UND TORE Holzen: Patrick Klose, Patrick Malek, Kevin Kozlowski, Alexander Willgeroth (57. Christian Tigges), David Störmer, Daniel Seelbach (57. Dennis Grochowski), Christian Klanke, Christopher Herwert, Falk Trendelkamp, Clive Fernando (57. David Bristot), Mario Sedlag.Tore: 0:1 (5.), 1:1 Sedlag (26.), 1:2 (47.), 2:2 (54., Eigentor), 3:2 Störmer (75.).

SF Oestrich - Holzpfosten Schwerte 1:3 (0:2)

Beim B-Ligisten in Oestrich setzten sich die klassenhöheren Holzpfosten-Fußballer gestern in einem Testspiel mit 3:1 durch und überzeugen über weite Strecken mit gutem Offensiv-Fußball. Nach einem frühen Rückstand in der fünften Minute avancierte Christian Seidel zum Mann der Partie und erzielte alle drei Tore. Die Entscheidung fiel aber erst spät – in der 84. und 86. Minute. 

TEAM UND TORE Schwerte: Ben Gottstein (46. Maximilian Sonneborn), Andreas Gruhn, Tobias Kreutzer, Stefan Franzke, Lennart Schniewind, Tobias Malek, Philip Oldenburg (75. Alexander Götze), Daniel Martella, Domenico Troiano, Christian Seidel (46. Christian Martella), Carlo Schmitz (60. Christian Seidel).Tore: 1:0 (4.), 1:1 Seidel (30.), 1:2 Seidel (84.), 1:3 Seidel (86.)

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Alkohol auf der Tribüne, Aggressivität auf dem Feld und am Ende sogar ein Polizeieinsatz