Holzen gegen Ergste: Corona-Verdacht lässt das Lokalduell platzen

mlzTischtennis

Nein, ein ganz normaler Auftakt in die Tischtennissaison 2020/21 war es nicht, denn ein Spiel der Bezirksklasse ist am Samstag ausgefallen. Mittlerweile gibt es allerdings Entwarnung.

von Linus Jäger

Schwerte

, 30.08.2020, 14:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zum Beginn der Saison 2020/21 gab es die erste kurzfristige Spielabsage. Das eigentlich für vergangenen Samstag geplante Lokalduell der Bezirksklasse zwischen der zweiten Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg und der SG Eintracht Ergste ist auf den 12. September verlegt worden.

Das Testergebnis ist negativ

Grund für die Absage war ein Corona-Verdachtsfall im Lager der Ergster. Ein Vater befindet sich in Quarantäne, da sein Kind Symptome zeigte.

Mittlerweile kann jedoch Entwarnung gegeben werden – das Testergebnis ist negativ.

„Es sind aktuell verrückte Zeiten“, meint TuS-Kapitän Thomas Eisenberg.

Ergster Lob für das Holzener Verhalten

Sein Ergster Gegenüber Julian Seibert sagt: „Holzen hat vorbildlich reagiert in dieser kurzfristig entstandenen Situation. Wir wollten kein unnötiges Risiko mit dem Spiel eingehen – und das wurde auch vermieden“, bedankte sich der Ergster Mannschaftsführer.

Die anderen Spiele auf überkreislicher Ebene mit Beteiligung der heimischen Teams gingen dagegen normal über die Bühne – erstmals aber ohne Doppel, wie es der Westdeutsche Tischtennisverband vor knapp zwei Wochen beschlossen hatte.

Landesliga 4
TuS Holzen-Sommerberg - TuRa Bergkamen 4:8

Zum Auftakt in die neue Spielzeit hat Aufsteiger Holzen eine 4:8-Heimniederlage gegen Bergkamen hinnehmen müssen. Dass das Match enger war als es das Ergebnis vermuten lässt, verdeutlichen knapp drei Stunden Spielzeit und sieben Fünf-Satz-Matches.

„Eine neue Mannschaft muss sich erstmal finden. Trotzdem ist die Niederlage unglücklich“, meinte Kapitän Jürgen Wickenkamp.

Nach der ersten Einzelrunde stand es 3:3, doch in der zweiten Runde konnte lediglich der Kapitän einen Sieg für seine Farben holen.

Holzen: Marvin Lohsträter 1:1, Daniel Sobol 0:2, Pawel Kantecki 1:1, Jürgen Wickenkamp 2:0, Dominik Thater 0:2, Hermann Röttger 0:2.

Bezirksklasse 3

TTG Fichte Hagen/Dahl - TTVg Schwerte 3:9

Start nach Maß für die TTVg Schwerte, die ihre Auswärtsaufgabe in Hagen souverän gelöst hat.

„Erstes Match im neuen Modus, und doch ein bekanntes Ergebnis. So kann es weitergehen. Ohne Doppel ist es zwar seltsam. Aber alle Einzel zu spielen, hat auch etwas“, fasste TTVg-Mannschaftsführer Steven Prause den Spielverlauf zusammen.

Schwerte: Marcel Prause 2:0, Stefan Pätsch 2:0, Steven Prause 2:0, Adrien Tschirbs 0:2, Stefan Tschirbs 2:0, Manfred Schlüter 1:1.

Damen Verbandsliga 2

TuS Holzen-Sommerberg - DJK Franz-Sales-Haus Essen 8:4

Auf einen gelungenen Saisonauftakt blicken die Holzener Damen zurück. „Es gab viele knappe Spiele, von denen wir die meisten gewonnen haben. Essen war ein starker Gegner“, stellte Amelie Tschirbs nch dem 8:4-Erfolg fest.

Die ersten beiden Einzelrunden endeten jeweils 3:1 für Holzen, da sich lediglich Sonja Finke zweimal geschlagen geben musste. Mit dem 2:2 in der dritten Einzelrunde war der gelungene Saisonstart perfekt.

Holzen: Amelie Tschirbs 3:0, Stéphanie Tschirbs 2:1, Friederike Köchling 2:1, Sonja Finke 1:2.

Lesen Sie jetzt