Holzpfosten-Fokus auf nächste Saison und Irritationen um einen Spieler

mlzFutsalliga West

Noch drei Spieltage waren in der Futsalliga West, der höchsten Spielklasse, noch zu absolvieren, als die Corona-Krise auch in dieser Sportart den Spielbetrieb zum Erliegen brachte.

Schwerte

, 15.04.2020, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass diese drei Spieltage noch ausgetragen werden, ist alles Andere als wahrscheinlich – meint auch Hendrik Ziser, Teammanager der Futsaler von Holzpfosten Schwerte 05.

Die Saison abgehakt und einen Cut gemacht

„Wir haben die laufende Saison abgehakt und ganz bewusst einen Cut gemacht“, sagt Ziser. Aus Schwerter Sicht wäre es auch nicht allzu gravierend, wenn die drei noch ausstehenden Partien tatsächlich ersatzlos gestrichen würden.

Denn tabellarisch ginge es für Holzpfosten in der restlichen Saisonphase nur noch um die wenig spannende Frage, ob sie als Fünfter, Sechster oder Siebter die Spielzeit beenden.

Ausschließlich Zusagen für die nächste Saison

„Für die Vereine, die sich für die Play-offs qualifiziert hätten, sähe das schon anders aus. Denn das sind die einzigen Spiele, in denen es ein bisschen was zu verdienen gibt“, sagt Ziser.

Jetzt lesen

Der Fokus der Schwerter richtet sich also schon auf die nächste Saison – in dieser Hinsicht sind auch schon die Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders geführt worden.

Dabei konnte sich Ziser ausschließlich über Zusagen freuen – darunter auch das Ja-Wort von Rahmat Jafari.

Schiatarella: „Flink, hochintelligent und mutig“

Umso erstaunter war Ziser dann, als er Anfang der Woche einen Bericht unserer Dortmunder Kollegen über den SV Brackel 06 las.

Jetzt lesen

Darin vermeldete Trainer Giovanni Schiatarella den 18-jährigen Jafari als Neuzugang für die Brackeler Landesliga-Fußballer. „Ein flinker Spieler, der hochintelligent spielt und mutig ins Eins-gegen-Eins“, so Schiatarella über Jafari, der neben seinem Futsal-Engagement für die „Pfosten“ auch für den Brackeler Nachwuchs in der A-Junioren-Kreisliga spielt.

„Rahmat hatte uns am Wochenende zugesagt, dass Futsal wie bisher für ihn Vorrang habe vor dem Fußball“, berichtet Ziser – das dürfte bei einem Engagement in der Fußball-Landesliga wohl kaum machbar sein.

Lesen Sie jetzt