Holzpfosten Schwerte erreicht das Halbfinale

Futsal: Pokal

Holzpfosten Schwerte 05 steht im Halbfinale des Westdeutschen Futsal-Pokalwettbewerbs. Beim 11:4-Viertelfinalsieg in Wuppertal gerieten die Schwerter am Samstag, 13. Mai, nicht in Gefahr.

SCHWERTE

, 15.05.2017, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Holzpfosten Schwerte erreicht das Halbfinale

„Pippo“ Oldenburg (links, hier in einem Spiel gegen SG Meisenheim Desloch-Jeckenbach) traf gegen Wuppertal zum 3:2 und legte dann den vierten Treffer nach.

Futsal, Pokal-Viertelfinale Wuppertaler SV - Holzpfosten Schwerte 4:11 (2:2)

„Wir dachten eigentlich, dass es ein schwierigeres Spiel werden würde“, gestand Kapitän Nils Klems. Denn bei den Gastgebern handelt es sich um einen Regionalliga-Aufsteiger, mit dem es die „Pfosten“ in der nächsten Saison also auch um Meisterschaftspunkte zu tun bekommen.

Doch die Wuppertaler konnten nur in der ersten Halbzeit mit halten. Sandro Jurado Garcia und Ruslan Seleznov brachten die Schwerter zweimal in Führung, die Gastgeber glichen jeweils zum 2:2-Halbzeitstand aus.

Kurz nach Wiederanpfiff traf „Pippo“ Oldenburg zum 3:2 und legte dann den vierten Treffer nach. Und spätestens als sich sogar Keeper David Graudejus zum 5:2 in die Torschützenliste eintragen konnte, war die Moral der Gastgeber gebrochen. Bis auf 11:2 zogen die Schwerter davon, ehe Wuppertal noch zu zwei Treffern kamen – Ergebniskosmetik.

So steht das Holzpfosten-Team unter den letzten vier Mannschaften und trifft im noch nicht terminierten Halbfinale mit Gütersloh auf einen klassentieferen Gegner – Grund genug für Nils Klems, ehrgeizige Pokalziele zu formulieren: „Wenn wir jetzt schon mal so weit gekommen sind, wollen wir das Ding auch gewinnen“, sagt Schwertes „Mister Futsal“.

TEAM UND TORE Schwerte: David Graudejus (1) - Qendrim Jashari, Lukas Beßlich, Bastian Bolst, Marc Nebgen, Nils Klems, Phillip Oldenburg (4), Patrick Kulinski (1), Nils Klems, Ruslan Seleznov (2), Sandro Jurado Garcia (3).

Lesen Sie jetzt