HVE Villigst-Ergste spaziert ins Pokal-Endspiel und trifft dort auf einen Oberligisten

Handball-Kreispokal

Keine ernsthafte Prüfung hatten die Landesliga-Handballer der HVE Villigst-Ergste am Samstag zu meistern, um ins Finale des Kreispokalwettbewerbs einzuziehen.

Schwerte

, 23.02.2020, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marc Licha erzielt hier eines von 41 Toren der HVE Villigst-Ergste im Pokal-Halbfinale gegen Bösperde.

Marc Licha erzielt hier eines von 41 Toren der HVE Villigst-Ergste im Pokal-Halbfinale gegen Bösperde. © Bernd Paulitschke

HVE Villigst-Ergste - DJK SG Bösperde 41:17 (16:7)

Die Halbfinalpartie gegen die DJK SG Bösperde wurde zu einer höchst einseitigen Angelegenheit, bei der die Villigst-Ergster am Ende mit 41:17 die Nase vorn hatten.

Eine Erklärung für das hohe Ergebnis: Bösperde ist zwar auf dem Papier als Landesligist ein Ligakonkurrent der HVE, bot zum Halbfinalspiel im Gänsewinkel im Wesentlichen aber seine zweite Mannschaft auf, die in der Kreisliga spielt.

Da fiel es nicht ins Gewicht, dass auch auf HVE-Seite fünf Spieler des etatmäßigen Kaders fehlten, zumal sich die aus der zweiten Mannschaft hochgezogenen Maxi Jäkel und Matthias Hermenau nahtlos einfügten.

Souverän runtergespielt, keine Verletzten

So konnte Co-Trainer Martin Halberstadt, der in Abwesenheit des Trainergespanns Thorsten Stange/Oliver Neuhausen auf der Bank das Sagen hatte, entspannt bilanzieren: „Wir haben es souverän runtergespielt, alle hatten ihre Einsatzzeiten und keiner hat sich verletzt.“

Im Endspiel trifft die HVE auf den HTV Hemer, zurzeit Tabellenschlusslicht der Oberliga. Terminiert ist das Finale noch nicht. Fest steht aber, dass sich die Villigst-Ergster über das Heimrecht freuen dürfen.

Villigst-Ergste: Jan Schulte, Dennis Friedrich - Marc Licha, Jonas Mag, Maxi Jäkel, Felix Ständker, Robert Stelzer, Louis Marquis, Nilas Praest, Matthias Hermenau, Jannik Lehmann, Fabian Bleigel, Johannes Stolina (Torschützen lagen aufgrund technischer Probleme beim elektronischen Spielbericht nicht vor).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt