HVE Villigst-Ergste zieht im Aufstiegsrennen noch einen Trumpf aus dem Ärmel

mlzHandball-Landesliga

Der Tabellenführer der Landesliga geht mit einem Neuzugang ins Handballjahr 2020, der über eine mehrjährige Oberliga-Erfahrung verfügt. Am Sonntag soll Nilas Praest sein Debüt geben.

Schwerte

, 10.01.2020, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Kampf um den Aufstieg in die Handball-Verbandsliga zieht die HVE Villigst-Ergste noch einen Trumpf aus dem Ärmel: Nilas Praest soll im neuen Jahr beim Landesliga-Tabellenführer mithelfen, die ambitionierten Ziele zu erreichen.

Laut Trainer Thorsten Stange wird der 28-Jährige am Sonntag beim Tabellensechsten in Menden seinen Einstand im HVE-Trikot geben.

Bis zur B-Jugend für die HVE Villigst-Ergste am Ball

Dass es sich bei Praest um eine echte Verstärkung handeln dürfte, belegt ein Blick auf seinen sportlichen Werdegang. Praest hat bis zur B-Jugend in der HVE-Jugend gespielt, wechselte dann nach Hemer, spielte zwei Jahre für den ASC 09 Dortmund in der A-Jugend-Regionalliga und spielte dann von 2010 bis 12 drei Jahre unter dem Schwerter Trainer Dirk Lohse für den Soester TV in der Oberliga.

Studium in Magdeburg

Dann verschlug es ihn nach Ostdeutschland. Während seiner Studienzeit in Magdeburg war Praest dann noch in der mitteldeutschen und niedersächsischen Oberliga unterwegs.

HVE Villigst-Ergste zieht im Aufstiegsrennen noch einen Trumpf aus dem Ärmel

Ein Foto aus Soester Zeiten: Von 2010 bis 2012 spielte Nilas Praest für den Soester TV in der Oberliga. © privat

Mit seiner Familie wohnt er mittlerweile in Unna. Über seinen Kumpel und HVE-Torwart Jan Schulte wurde der Kontakt zu seinem Stammverein im vergangenen Jahr konkreter. Seit Herbst trainiert Praest schon bei den Villigst-Ergstern.

Nun liegt auch die Spielberechtigung vor, sodass Trainer Stange den vielseitig verwendbaren Rückraumspieler ins Rennen schicken kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt