Nach dem Ärger im Pokal wirft die Schwerter TS einen 17-jährigen Rohdiamanten ins Rennen

Basketball

Die STS will sich nach den unrühmlichen Szenen im Pokalspiel gegen Grevenbroich wieder auf das Sportliche konzentrieren und die weiße Weste in der Meisterschaft behalten.

von Fabienne Aust

Schwerte

, 28.11.2019, 17:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nach dem Ärger im Pokal wirft die Schwerter TS einen 17-jährigen Rohdiamanten ins Rennen

Antoine Hosley will mit der Schwerter TS auch in Aplerbeck die weiße Weste in der Liga behalten. © Manuela Schwerte

Nach den handgreiflichen Auseinandersetzungen im Pokalspiel gegen Grevenbroich ist der Einsatz von Centerspieler Miroslav Petrovski bei der Schwerter TS am Samstag in der Meisterschaft noch fraglich. Heute Nachmittag soll über eine Sperre entschieden werden.

Landesliga

ASC 09 Dortmund - Schwerter TS (Samstag, 18 Uhr, Albrecht-Dürer-Realschule, Schweizer Allee, 44287 Dortmund-Aplerbeck)

Nach dem aufregenden Pokalwochenende geht es für die Korbjäger der STS im Ligabetrieb weiter. „Es ist keine leichte Aufgabe, aber wir wollen unsere weiße Weste behalten und damit die Tabellenspitze verteidigen“, erzählt Trainer Manuel Boruch.

Sowohl Robert Martin als auch Tom Grossart fehlen krankheitsbedingt und Kapitän Thomas Jung ist ebenfalls verhindert. Dank des großen Kaders ist das Team dennoch gut besetzt und freut sich auf den ersten Einsatz von Abdul-Kareem Bah. Der 17-Jährige kommt aus Guinea und trainiert seit einigen Wochen bei der STS. „Abdul ist ein Rohdiamant. Schön, dass er uns schon am Samstag unterstützen kann“, so Boruch. Bah ist seit einem Jahr in Deutschland. Zuvor hat er in Paris gelebt und Erfahrungen in der Regionalliga gesammelt.

Damen-Landesliga

SV Haspe 70 - Schwerter TS (Sonntag, 14 Uhr, SH Westerbauer, Twittingstraße 23a, 58135 Hagen-Haspe)

Die Schwerter Damen stehen nach sieben Partien noch punktlos am Ende der Tabelle. Das soll sich am Sonntag ändern. Doch mit Blick auf die Personallage wird das keine einfache Aufgabe. Gleich drei Stammspielerinnen fallen aus. „Im Moment treten wir zu kaum einem Spiel mal in Bestbesetzung an. Das ist natürlich sehr schade. Ich hoffe, dass wir nach den zwei hohen Niederlagen trotzdem selbstbewusst auftreten und unsere Chancen nutzen“, sagt Trainer Klaus Höhm. Haspe konnte bisher nur ein Saisonspiel gewinnen.

Bezirksliga

Holzpfosten Schwerte - TuS 59 HammStars 3 (Sonntag, 18 Uhr, Berufsschule Schwerte, Beckestraße)

Gegen den Tabellenachten können die Holzpfosten nach zuletzt großen Personalproblemen endlich auf eine fast volle Bank zurückgreifen. Auch Jonas Rudolph und Sebastian Kühnle sind nach ihren langwierigen Verletzungen wieder im Training. Gegen Hamm hatten die „Pfosten“ in der Vorsaison zwei Niederlagen hinnehmen müssen. „Wir gehen zwar als Außenseiter in die Partie, aber wollen trotzdem alles für einen Überraschungserfolg geben“, so Arne Wellner.

Lesen Sie jetzt