Ruhr-Füchse-Nachwuchs als Titelsammler: Das Final-Four-Turnier in Schwerte - mit Fotos

Jugendhandball

Zu einer echten Erfolgsgeschichte für die Mannschaften der Ruhr Füchse wurde das erste „Final-Four“-Turnier, mit dem der Handballkreis Iserlohn/Arnsberg seine Sommermeister ermittelte.

Schwerte

, 02.07.2019, 16:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ruhr-Füchse-Nachwuchs als Titelsammler: Das Final-Four-Turnier in Schwerte - mit Fotos

Die männliche D-Jugend der Ruhr Füchse bejubelte am Sonntag den Titelgewinn. © Bernd Paulitschke

Denn die HSG Schwerte/Westhofen, unter deren Regie die Partien in den verschiedenen Nachwuchsklassen von Freitag bis Sonntag in den Sporthallen des FBG und am Gänsewinkel ausgetragen wurden, überzeugte nicht nur als Ausrichterverein, der in den beiden aufgeheizten Hallen reichlich Eis und kalte Getränke parat hatte.

Viermal ist der Siegerpokal in Schwerte geblieben

Auch sportlich konnte sich das Abschneiden der Ruhr Füchse (Kooperationsmannschaften der HSG und der HVE Villigst-Ergste) sehen lassen. „In sieben der elf Altersklassen hatten wir Mannschaften der Ruhr Füchse im Rennen. Und vier von ihnen sind Meister geworden. Ich glaube, das spricht für sich“, sagt Phillip Dammers, Jugendleiter der HSG und Ansprechpartner für die Ruhr Füchse.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jugendhandball-Sommerrundenfinale

Mit vier Titelgewinnen endete das Final-Four-Turnier zum Abschluss der Jugendhandball-Sommerrunde für die Mannschaften der Ruhr Füchse sehr erfolgreich.
02.07.2019
/
So bejubelte die weibliche C1-Jugend der Ruhr Füchse den Titelgewinn© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Die D1-Jungs der Ruhr Füchse holten souverän den Titel. © Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte, hier eine Szene der D1-Jugend der Ruhr Füchse.© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke
Final Four der Jugendhandball-Sommerrunde in Schwerte© Bernd Paulitschke

In der FBG-Halle waren die weiblichen Jugendmannschaften am Ball. Während sich die als reine HVE-Mannschaft firmierende A-Jugend nach ihrem 25:19-Halbfinalsieg gegen die TS Selbecke im Endspiel der HSG Hohenlimburg mit 26:30 geschlagen geben musste, blieb der Titel in den beiden Altersklassen darunter in Schwerte. Die B-Jugend-Mädchen der Ruhr Füchse zogen mit einem 24:19-Halbfinalsieg gegen den TV Arnsberg ins Endspiel ein, in dem sie sich mit 18:14 gegen den HTV Hemer behaupteten.

C-Jugend-Mädchen gewinnen zweimal mit zehn Toren Unterschied

Noch deutlicher machte es die weibliche C-Jugend: Das Halbfinale gegen Hohenlimburg (32:22) gewannen die Schwerterinnen ebenso mit zehn Toren Unterschied wie tags darauf das Endspiel gegen den TSV Bigge-Olsberg (29:19). Dagegen musste sich die weibliche E-Jugend in ihrem Halbfinalspiel gegen Hohenlimburg knapp mit 20:22 geschlagen geben.

Zum männlichen Nachwuchs: für die B-Jugend der HVE Villigst-Ergste gab es im Halbfinale gegen den TV Neheim nichts zu holen – 14:29. Ganz anders die D1-Jugend der Ruhr Füchse, die den Letmather TV im Halbfinale mit 31:7 deklassierte und auch am Tag danach im Endspiel keine Probleme bekam. Mit einem 29:17-Erfolg gegen den TV Arnsberg setzten sich die Schwerter Jungs. Zuvor hatte Arnsberg im Halbfinale die D3-Jugend der Ruhr Füchse mit 29:27 aus dem Wettbewerb gekegelt.

Phillip Dammers‘ Dank an die HVE Villigst-Ergste

Und auch der jüngste Nachwuchs der Ruhr Füchse triumphierte: Mit 19:8 behielt die gemischte F-Jugend gegen den HTV Hemer die Oberhand und rundete so die Schwerter Erfolgsbilanz ab.

Abschließend richtete Phillip Dammers in seiner Funktion als HSG-Jugendleiter noch einen Dank an den Ortsnachbarn: „Die HVE hat im Gänsewinkel ihren Kiosk zum Verkauf bereit gestellt und hat uns auch sonst bei der Ausrichtung der Spiele geholfen. Das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Dammers.

Lesen Sie jetzt