Sturmtief Sabine lässt den Ball weitgehend ruhen - mit einer Ausnahme

Fußball-Testspiele

Fußball bei Orkanböen von 100 km/h und mehr? Das macht keinen Sinn. So wurden fast alle für Sonntag angesetzten Testspiele abgesagt. Nur in Garenfeld wurde gespielt.

Schwerte

, 09.02.2020, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sturmtief Sabine lässt den Ball weitgehend ruhen - mit einer Ausnahme

Das komplette Fußball-Testspielprogramm des Sonntagnachmittags ist dem Sturmtief Sabine zum Opfer gefallen - mit einer Ausnahme. © picture alliance / dpa

Das Ende der Winterpause im Amateurfußball naht, am kommenden Wochenende wird in den meisten Ligen die Saison 2019/20 fortgesetzt. Entsprechend prall gefüllt war der Testspielkalender der heimischen Teams, die eigentlich einen letzten Feinschliff an ihrer Form unter Wettkampfbedingungen vornehmen wollten.

Stürmische Wetterprognose für den Nachmittag

Doch im Laufe des Sonntagmorgens setzte sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass eine Spielabsage vor dem Hintergrund der stürmischen Wetterprognose für den Nachmittag die einzig sinnvolle Entscheidung ist.

So sind die Partien des VfL Schwerte beim VfR Sölde, des ETuS/DJK Schwerte gegen Westfalia Wethmar, des Geisecker SV gegen Viktoria Kirchderne, des SC Hennen genen den SV Deilinghofen-Sundwig, des VfB Westhofen gegen den ASSV Letmathe, des TuS Holzen-Sommerberg gegen den Kirchhörder SC und von Holzpfosten Schwerte 05 beim SV Körne ausgefallen.

Spiel in Garenfeld hat stattgefunden

Gespielt wurde dagegen in Garenfeld. Die Partie des Bezirksligisten SC Berchum/Garenfeld gegen den FC Polonia Hagen war für 13.30 Uhr terminiert und ging auch wie geplant über die Bühne.

Nicht dem Sturmtief Sabine zum Opfer gefallen ist auch das Testspiel des A-Ligisten SG Eintracht Ergste gegen den VfL Klafeld-Geisweid. Denn dieses ging schon am Samstag über die Bühne, war aus Sicht der Eintracht aber nicht sehr erfolgreich. die Ergster unterlagen mit 0:7.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen