VfB Westhofen holt ein Brüderpaar, das weiß, wie man aufsteigt

mlzFußball-Kreisliga A

Wenn das nicht mal ein gutes Omen ist: Die beiden Spieler, der der VfB Westhofen aus Hagen für die nächste Saison verpflichtet hat, sind zuletzt zweimal hintereinander aufgestiegen.

Westhofen

, 24.05.2020, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit der Verpflichtung des Ex-BVB-Profis Lothar Huber (68), der in der neuen Saison gemeinsam mit Christoph Pajdzik das Trainergespann bilden wird, ist Fußball-A-Ligist VfB Westhofen vor rund vier Monaten ins Rampenlicht gerückt.

Jetzt lesen

Und auch auf dem Spielersektor wird es im A-Liga-Team des VfB in der nächsten Saison einige neue Gesichter zu sehen geben.

Vom FC Hellas/Makedonikos nach Westhofen

Dass mit Santo Viola, Sebastian Kulke, Sidney Capraro und Patrik Menze vier Spieler von der SG Eintracht Ergste nach Westhofen wechseln, hatten die VfB-Verantwortlichen ebenso schon vermeldet wie den Zugang von Max Bechtold (ASC 09 Dortmund 2), Maurice Bröckelmann (A-Junioren TuS Holzen-Sommerberg), Serkan Gündüz (Sinopspor Iserlohn) sowie Jannik Braß, Jannis Rixen, Joachim Müller und Felix Mühlbauer, die aus der eigenen zweiten Mannschaft in den Kader der „Ersten“ aufrücken.

Jetzt lesen

Hinzu kommen nun noch zwei weitere Neuzugänge: Die Brüder Domenico (28) und Giuseppe (24) Restieri wechseln vom FC Hellas/Makedonikos Hagen zum VfB Westhofen, dessen Sportlicher Leiter Leonard Gashi die beiden als „absolute Wunschspieler“ bezeichnet.

In der Saison 18/19 mit Hagen 11 ganz vorne

Mit Hellas/Makedonikos standen die Restieris zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs an erster Stelle der Hagener Kreisliga A und schafften damit ebenso den Aufstieg wie eine Saison zuvor, als sie mit der Spielvereinigung Hagen 11 in der Bezirksliga ganz oben standen – ein gutes Omen für den VfB?

Jetzt lesen

Von einem anderen Brüderpaar haben sich die Westhofener dagegen getrennt. Stylianos und Stefanos Mouratidis wechseln laut Gashi ebenso zum Wittener Bezirksliga-Aufsteiger TuS Stockum wie Michalis Kakoulidis.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt