Westhofen gegen den Tabellenführer – Holzen und Ergste peilen ersten Rückrundensieg an

FUSSBALL-KREISLIGA A

Der VfB Westhofen will gegen den Spitzenreiter die gute Hinspielleistung wiederholen, Holzen trifft auf Marten. Die Holzpfosten stehen vor einem Abstiegsgipfel, Ergste empfängt den Letzten.

Schwerte

, 15.03.2019, 12:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Westhofens Alexander Hueck (li.) trifft am Sonntag auf Tabellenführer RW Germania, für Peter Kleinschmidt und den TuS Holzen geht es nach Marten.

Westhofens Alexander Hueck (li.) trifft am Sonntag auf Tabellenführer RW Germania, für Peter Kleinschmidt und den TuS Holzen geht es nach Marten. © Schwerte

VfB Westhofen - Rot-Weiß Germania 11/67 (Sonntag, 15 Uhr, GWG-Schwerte-Arena)

Dem VfB Westhofen fehlt in der Rückrunde bislang immer noch der erste Sieg. Nach dem 2:3 gegen Barop folgten zwei Unentschieden, zuletzt im Nachbarduell gegen Holzen. Und jetzt kommt der Tabellenführer Rot-Weiß Germania nach Westhofen. Der VfB steht derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und hat 16 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Gelingt Westhofen die nächste Überraschung? Im Hinspiel holte das Pajdzik-Team ein starkes 1:1.

SV Arminia Marten - TuS Holzen-Sommerberg (Sonntag, 15 Uhr, Wischlinger Weg, 44379 Dortmund)

Mit Arminia Marten wartet ein Gegner auf den TuS Holzen-Sommerberg, der auf Platz elf noch Punkte für den Klassenerhalt sammeln muss. Holzen rangiert mit 28 Punkten solide auf Platz acht, hat in der Rückrunde allerdings erst zwei Punkte aus drei Partien geholt. Wie es mit dem Sieg gegen Marten funktioniert, haben die Holzener beim deutlichen 5:2-Hinspielsieg gezeigt.

SG Eintracht Ergste - VfK Iserlohn (Sonntag, 15.15 Uhr, Waldstadion Zuhause)

Der Tabellenfünfte Ergste hatte etwas Startschwierigkeiten zum Rückrundenbeginn. Nach zwei Niederlagen kassierte die SGE in der vergangenen Woche den ärgerlichen 3:3-Ausgleich gegen Sinopspor in der 90. Minute. Nun soll es aber mit dem ersten Pflichtspielsieg 2019 klappen: Zu Gast ist der Tabellenletzte VfK Iserlohn, der erst fünf Punkte gesammelt hat. Das Hinspiel hat die Eintracht mit 4:2 für sich entschieden.

Holzpfosten Schwerte 05 - Vatanspor Hemer (Sonntag, 15.15 Uhr, EWG-Sportpark)

Die Bilanz der drei Rückrundenspiele ist bei den Holzpfosten mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage recht ausgeglichen. Im direkten Duell um den Klassenerhalt gegen Vatanspor Hemer müssen die Schwerter nun unbedingt drei Punkte anpeilen. Die „Pfosten“ stehen auf dem ersten Abstiegsplatz, Hemer steht einen Punkt und Platz davor, hat aber auch noch zwei Spiele mehr zu absolvieren. Im Hinspiel trennten sich die Teams 2:2.

SpVgg. Nachrodt - SC Hennen 2 (Sonntag, 15 Uhr, Wilhelm-Mestekämper-Stadion, Holensiepen 3, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde)

In der vergangenen Woche hat die zweite Mannschaft des SC Hennen kräftig Selbstvertrauen gesammelt und den Tabellenführer Platteheide mit einem Tor in der Nachspielzeit besiegt. In diesem Jahr hat Hennen schon sechs Punkte geholt und steht mit 22 Punkten längst im gesicherten Tabellenmittelfeld der A-Liga auf Rang zehn. Der kommende Gegner Nachrodt steht acht Punkte vor dem Sportclub auf Platz sechs.

Lesen Sie jetzt