Wieder geführt - aber wieder bringt der SC Hennen den Vorsprung nicht ins Ziel

mlzFußball-Bezirksliga

Eine 1:0-Führung mal „dreckig“ nach Hause bringen, hatte Stürmer Michael Weigelt gefordert. Gelungen ist dies seinem SC Hennen auch im Nachholspiel am Donnerstagabend beim TuS Ennepe nicht.

Hennen

, 22.10.2020, 22:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Kellerduell beim Tabellenvorletzten am Donnerstagabend konnte erst mit Verzögerung losgehen - Blitz und Donner in Halver sorgten dafür, dass sich der Anpfiff um eine Viertelstunde nach hinten verschob.

Jetzt lesen

Und dann lief die Partie absolut nicht nach Wunsch für die „Zebras“. Sie verloren mit 1:2 und kassierten damit die vierte Niederlage in Folge. Für Ennepe war es der erste Saisonsieg.

SC Hennen rutscht auf den vorletzten Platz ab

Wie schon am vergangenen Sonntag in Letmathe ging Hennen mit 1:0 in Führung. Doch erneut schafften es die Schützlinge von Trainer Holger Stemmann nicht, den Vorsprung ins Ziel zu bringen. Im Gegenteil – wieder standen sie am Schluss mit leeren Händen da und rutschten durch diese Niederlage im Kellerduell auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Jetzt lesen

Es entwickelte sich ein Spiel, das in der ersten Hälfte nicht allzu viele Strafraumszenen zu bieten hatte. Hennen spielte aus einer eher defensiven Grundausrichtung und ließ wenig zu. Doch auch nach vorne ging nicht viel. So ging es torlos in die Kabinen.

Hassan Boulakhrif bringt SC Hennen in Führung

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff änderte sich das: Hassan Boulakhrif eroberte sich an der Eckfahne den Ball, drang in den Strafraum ein und vollendete gekonnt – ein Solo zum 1:0 für die Gäste, die anschließend auf den zweiten Treffer drückten. Dieser wäre vermutlich die Vorentscheidung gewesen.

Jetzt lesen

Doch es kam anders. „Aus dem Nichts“, wie der Sportliche Leiter Marvin Horn feststellte, kam Ennepe per Seitfallzieher durch Woitschig zum Ausgleich (67.). Aber damit noch nicht genug des Hennener Übels: Sieben Minuten vor Schluss war es wieder Woitschig, der freistehend eine Flanke zum 2:1-Siegtreffer für seine Farben einköpfte und frustrierte Hennener zurückließ.

TuS Ennepe - SC Hennen 2:1 (0:0) Hennen: Jonas Krause, Vincent Kemper, Joshua Quardt, Jan Loos, Nick Weinrich (65. Noah Culduz), Michael Weigelt, Moritz Batze (85. Niklas Palmer), Hassan Boulakhrif, Kevin Rudzinski, Dominik Essmann, Marcel Rudzinski. Tore: 0:1 Boulakhrif (55.), 1:1 (67.), 2:1 (83.).
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt