72:48 - Der FCN bricht den Bulmker Beton

Basketball

NORDKIRCHEN Die Basketballerinnen des FC Nordkirchen bleiben auch nach dem Heimspiel gegen die Reserve von CSG Bulmke im oberen Tabellendrittel. FCN-Coach Frank Benting war nach der Partie hocherfreut.

von Von Malte Woesmann

, 09.11.2009, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Centerin Margit Benning kam auf 16 Punkte.

Centerin Margit Benning kam auf 16 Punkte.

"Es war das erwartet schwere Spiel, das wir aber verdient gewonnen haben", so der Trainer. Schwierig vor allem, weil Bulmke eine "Betonzone" spielte. Unter dem Korb zum Erfolg zu kommen war also schwierig, so musste es halt von außen versucht werden. Am Anfang klappte dies noch nicht so gut, im Laufe des Spiels fanden aber auch die Würfe von außen immer mehr das Ziel.

Mit der klaren Führung nach der ersten Hälfte im Rücken probierte Benting auch im dritten und letzten Viertel einiges aus. "Wir haben versucht, Manndeckung zu spielen", so Benting. Doch dies klappte nicht immer bestens, wie die 23 Punkte für Bulmke im dritten Viertel belegen. "Wir waren da aber auch etwas unkonzentriert und zu nachlässig. Da fehlte etwas die Spannung", meinte der FCN-Trainer.Sonderlob für Judith Albers

Zum Ende drehte seine Mannschaft aber wieder auf, vergab aber durch die schlechte Freiwurfquote - nur 11 von 25 Versuchen waren erfolgreich - die möglichen 80 Punkte. Ein Sonderlob hatte der Trainer aber für Judith Albers. "Sie war in der Defensive sehr effektiv und hat viele Rebounds geholt!" Reboundstärke ist auch beim nächsten Spiel gefragt. Am kommenden Sonntag muss der FCN beim amtierenden Meister aus Ochtrup antreten.

Schwierz 2, Kock 13, Werenbeck, Breuing 16 (2 Dreier), Benning 16, Benting 16 (1 Dreier), Tepe 2, Bogade 2, Albers 5

Lesen Sie jetzt