80:32 - Die FCN-Damen zeigen sich als Frühaufsteher

NORDKIRCHEN Nach dem Spiel dröhnte der CD-Spieler in der Kabine der Basketballdamen des FC Nordkirchen: Diese Party hatten sie sich nach dem überzeugenden Sieg im letzten Saisonspiel auch verdient. Nach zehn Minuten war das Spiel in Kinderhaus, einem Ortsteil von Münster, am frühen Sonntagmorgen praktisch schon entschieden.

von Von Malte Woesmann

, 29.03.2009, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
80:32 - Die FCN-Damen zeigen sich als Frühaufsteher

Stefanie Benting war wieder einmal die beste Scorerin für den FC Nordkirchen.

Bezirksliga 7

SC Kinderhaus II - FC Nordkirchen 32:80 (8:26; 8:15; 10:18; 6:21)

Mit 26 Punkten starteten die Nordkirchenerinnen so richtig durch und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie das letzte Saisonspiel gewinnen wollten. "Das war zwar nicht ganz unsere Zeit, aber trotzdem haben wir das gut hinbekommen", schmunzelte Trainer Frank Benting ob des frühen und ungewohnten Spielbeginns um 10 Uhr. Doch seine Fünf zeigte sich - trotz der Uhrumstellung - nicht als Morgenmuffel sondern legte einen tollen Start hin. "So konnte ich auch durchwechseln und allen Spielerinnen Einsatzzeiten geben", so Benting.

Trotz des Ergebnisses hielt Kinderhaus insbesondere im zweiten Viertel noch gut dagegen. Doch der FCN zeigte einige gelungene Spielzüge und ging druckvoll auf den Korb. Bei etwas besserem Abschluss wäre ein höheres und vielleicht sogar dreistelliges Ergebnis sogar drin gewesen. Stefanie Benting zeigte sich dabei erneut mit 24 Punkten als die sicherste Schützin. Bis auf Anna Bogade und Iris Tepper trafen auch die restlichen Spielerinnen.

"Das war zum Abschluss noch einmal eine richtig gute Partie", freute sich daher auch verständlicherweise Frank Benting. Der Sieg wurde dann auch nicht nur in der Kabine in Münster gefeiert, sondern auch noch am Nachmittag in Nordkirchen.

TEAM UND PUNKTE FCN: Schwierz 2, Kock 15, Werenbeck 2, Klomp 2, Breuing 14, Benning 11, Benting 24 (2 Dreier), Tepe 6, Tepper, Bogade, Alsbers 4.

Lesen Sie jetzt