Abstieg nach Corona-Saisonabbruch: Wie es für den TTC Selm nun weitergeht

Tischtennis

Nachdem die Tischtennissaison nun endgültig wegen des Coronavirus beendet wurde, hat man in Selm nun Klarheit, wo der TTC im nächsten Jahr spielen wird. Zwei Teams spielen sogar in der selben Klasse.

von Nico Ebmeier

Selm

, 05.04.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Jäger-Kersting erklärt, wie es beim TTC Selm nun weitergeht.

Werner Jäger-Kersting erklärt, wie es beim TTC Selm nun weitergeht. © Mario Bartlewski

So richtig traurig ist beim TTC Selm keiner, dass die Saison nun abgebrochen wurde und dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist. Mit 1:31-Punkten standen die Selmer völlig abgeschlagen am Tabellenende der Tischtennis-Bezirksklasse. Der Relegationsplatz wäre schon elf Punkte entfernt gewesen. Nun hat der TTC Klarheit, wo in der nächsten Spielzeit aufgeschlagen wird.

Eine Liga tiefer - in der Kreisliga wird der vor fünf Jahren noch in der Landesliga beheimatete TTC nämlich dann im nächsten Jahr spielen. Der Westdeutsche Tischtennis-Verband ließ nämlich Mannschaften absteigen, die nun auf einem Abstiegsrang stehen.

Für die Selmer kein wirkliches Problem. „Wir planen schon seit einigen Wochen mit dem Abstieg. Es war einfach irgendwann nicht mehr zu verhindern“, erklärt der Vorsitzende Werner Jäger-Kersting. Nach dem tragischen Tod von Peter Meier sowie den Abgängen von Peter Schröer und Michael Arndt war die Mannschaft in diesem Jahr schlichtweg einfach kaum noch konkurrenzfähig.

Zweite Herrenmannschaft könnte aufsteigen

Den anderen Selmer Mannschaften kommt der Corona-Abbruch dafür entgegen. Die zweite Herrenmannschaft beendet die Saison nun auf einem guten zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Noch besser lief es sogar für die dritte Selmer Mannschaft.

Schon vor Wochen feierte das Team nach sieben Siegen aus sieben Spielen den souveränen Aufstieg und könnte im nächsten Jahr in der gleichen Liga wie die Zweite starten. „Es haben uns zwei Spieler signalisiert, dass sie gerne aufsteigen würden. Deshalb werden wir wahrscheinlich auch das Aufstiegsrecht wahrnehmen“, so Jäger-Kersting.

Fast schon richtig glücklich über den Saisonabbruch ist die vierte Selmer Tischtennis-Mannschaft. „Aktuell sind sie Dritter, doch dabei wäre es wahrscheinlich im Saisonendspurt nicht geblieben. Mit diesem Platz sind alle sehr zufrieden“, sagt der Vorsitzende. Zur Saison 2020/21 wird also wieder in der 3. Kreisklasse aufgeschlagen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Hochzeit in der Corona-Krise
„Corona hat uns eine Feier geschenkt!“ - Markus Schnatmann und Annika Böhle haben geheiratet