Alina Koch holt sich den Euroriding-Cup

Dressurreiten

Beim Reit- und Fahrturnier der Pferdefreunde Stevertal in Selm haben am vergangenen Samstag wieder viele heimische Reiter und Reiterinnen Platzierungen gesammelt und Siege eingeholt. Der Höhepunkt des Turniers war der Euroriding-Cup.

SELM

von Jana Lorra

, 18.04.2016, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Euroriding-Cup mussten die Teilnehmer erst eine Ein-Sterne-Dressurprüfung Klasse A reiten und danach eine Zwei-Sterne-Dressurprüfung Klasse A. Beide Ergebnisse wurden am Ende zusammengerechnet und so die Gesamtsieger ermittelt.

In der Abteilung der Junioren und Jungen Reitern konnte Alina Koch (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen) den Euroriding-Cup mit ihrem Pony Donnerblume und einer Gesamtpunktzahl von 53 Punkten für sich entscheiden. "Ich bin mega zufrieden. Ich hatte ein richtig gutes Gefühl in beiden Prüfungen und Donnerblume lief locker durch", freute sich Alina Koch. In der Gesamtwertung belegte sie mit ihrem zweiten Pony Merino und 33,5 Punkten auch noch den sechsten Platz. Laura-Alina Rhodes (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen) platzierte sich beim Euroriding-Cup mit Costner und 30 Punkten auf Rang acht.

Bei den Reitern kam Eva Maria Middelmann (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen) mit Lockolito auf den vierten Platz (46 Punkte) in der Wertung für den Euroriding-Cup. "Ich bin sehr zufrieden mit Lockolito, weil er total gelassen war", sagte sie. Mit ihrem anderen Pferd Dark Devil platzierte sie sich in der Ein-Sterne-Dressurprüfung Klasse A für Reiter noch auf Platz zehn mit der Wertnote 6,9. Erste in der Gesamtwertung wurde mit 58 Punkten Kathrin Kirchhoff vom RV Iserlohn.

Den Dressurwettbewerb Klasse E gewann Verena Lauber (Pferdefreunde Stevertal) mit Heavens Destiny und der Wertnote 7,6. Auf Platz zwei kam Marieke Siegeroth (Pferdefreunde Stevertal) mit Romeo und der Wertnote 7,2. Mit einer 7,1 landete Carolin May (Pferdefreunde Stevertal) mit Desperado auf dem dritten Platz. Im Dressurreiterwettbewerb Klasse E platzierte sich Lea Wegmann (Pferdefreunde Stevertal) mit Brisko und der Wertnote 7,2 auf dem dritten Platz. Im Stilspringwettbewerb Klasse E platzierte sich Madeleine Kruse mit Ricardo und der Wertnote 7,0 auf dem fünften Platz.

Ein weiterer Höhepunkt des Turniers war die Eignungsprüfung für Fahrpferde Klasse A. Der erste Vorsitzende des Reitvereins, Franz-Josef May, platzierte sich mit Lincoln auf dem vierten Platz mit der Wertnote 6,8 in der Eignungsprüfung für Fahrpferde Klasse A - Einspänner. Über das Turnier selbst freute er sich auch und war zufrieden: "Alles läuft harmonisch und geordnet, so wie es sein soll."

Lesen Sie jetzt