Alle Testspiel-Ergebnisse vom Wochenende

Fußball

Nordkirchen gewinnt und verliert zugleich. Olfen holt sich mit einem Sieg in Wethmar Selbstvertrauen. Vinnum schlägt Capelle. Cappenberg erwischt keinen guten Tag und verliert hoch – die Fußball-Testspiele vom Wochenende im Überblick.

AUS DER REGION

31.01.2016, 20:13 Uhr / Lesedauer: 3 min
Christian Götz (2.v.l.) feierte sein Debüt im Olfener Kasten. Dennis Gerleve (2.v.r.) ist von Nordkirchen nach Wethmar gewechselt und spielte bereits.

Christian Götz (2.v.l.) feierte sein Debüt im Olfener Kasten. Dennis Gerleve (2.v.r.) ist von Nordkirchen nach Wethmar gewechselt und spielte bereits.

Fußball-Testspiele

FC Nordkirchen – DJK Eintracht Dattel 5:3 (2:1)

Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen hat am Samstag im Testspiel gegen das Tabellenschlusslicht der Bezirksliga 9, DJK Eintracht Datteln, mit 5:3 gewonnen. Marcel Voß verletzte sich kurz vor Schluss am rechten Fuß. Selbstdiagnose: Bänderverletzung.

Die Zuschauer hatten ihre Kapuzen noch nicht richtig festgezurrt, da hatte Nordkirchens Marcel Voß bereits im strömenden Regen das 1:0 erzielt (2.). Der FC Nordkirchen hatte von Beginn an das Spiel unter Kontrolle, doch Datteln übte über die linke Seite Druck aus. „Die Jungs sollten sich 90 Minuten lang bewegen“, sagte Nordkirchens Trainer Heiko Ueding.

Unzufrieden musste Ueding beim Debüt von Marian Tüns mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft sein. Häufig war der letzte Pass in die Mitte zu unpräzise. Vor allem Lukas Mangels, der in der 54. und 65. Minute traf, ließ aus kurzer Entfernung einige Hochkaräter liegen. „Es hätte eigentlich wieder zweistellig ausgehen können“, sagte Ueding.  

TEAM UND TORE Nordkirchen: Ruscher - Klüsener, Tüns, Jaber (46. Temmann), Nolte (46. Wessels), Lorenz, Mangels, Mikuljanac (46. Eilers), Voß, Muck, KlaschikTore: 1:0 Voß (2.), 1:1 Klose (11.), 2:1 Lorenz (38.), 3:1 Mangels (54.), 4:1 Muck (60.), 4:2 Demirkiran (65.), 5:2 Mangels (80.), 5:3 Ayan (89.)  

Westfalia Wethmar - SuS Olfen 1:3 (0:3)

Überraschend gewannen die Olfener auswärts gegen Wethmar mit einer veränderten Aufstellung. Das Konzept von Trainer Norbert Sander war mehr auf die Defensive gerichtet. „Wir hatten viel mehr Stabilität hinten“, sagte Sander. Die erste Halbzeit blieb Wethmar komplett chancenlos. Olfen dagegen schloss seine Angriffe erfolgreich ab.

TEAM UND TORE Olfen: Götz - D. Böttcher (46. Rischen), Hellmilch, Schrey, Köster, Brüse (46. Brüggemann), Michel, Kilian, M. Böttcher, Zolda (61. Meier), SieveringTore: 0:1 Michel (18.), 0:2 Hellmilch (34.), 0:3 M. Böttcher (38.), 1:3 Holz (68.)

Westfalia Vinnum - SC Capelle 2:1 (1:1)

Vinnums Yusuf Demir, der eine starke Leistung zeigte, brachte Vinnum in der 29. Minute per Strafstoß in Führung – noch vor der Halbzeit glich Capelle durch Oliver Eckey zum 1:1 aus (38.). Demirs Freistoß fand Alexander Rosowski, der zum 2:1-Endstand einnickte (82.). „Unsere Vorbereitung läuft nicht optimal – vor allem was den Fitnessstand angeht. Aber Dissel als Torwart und Küper als Stürmer haben ihre Sachen sehr gut gemacht“, sagte Capelles Trainer Martin Ritz. „Das war kein gutes Spiel, aber dennoch gehen wir als Sieger vom Feld“, sagte Vinnums Trainer Frank Bidar. Arnd Forsmann hob er als Linksverteidiger besonders hervor.

TEAMS UND TORE Vinnum: Beckbauer (46. Bendieck) - P. Ulrich, Stolzenhoff, Rosowski, Quante, Jendrich (63. Westrup), Demir, Forsmann, Kuck (68. Diekmann), Olfens (46. Asemann), D. UlrichCapelle: Dissel - Reher, Cillien, Nölken, Lachmann, Winkler, Walter, Streppel, Ritz (50. Küper), Eckey, PateTore: 1:0 Demir (29.), 1:1 Eckey (38.), 2:1 Rosowski (82.)

GS Cappenberg - TuS Uentrop 1:6 (0:2)

Cappenberg legte gegen den TuS Uentrop keine gute Partie hin. Bis zum 0:1 (24.) hatte die Mannschaft mehrere gute Chancen, in Führung zu gehen, verlor aber nach dem Rückstand den Faden. Danach blieben die Gastgeber chancenlos und konnten auch in der Defensive den Gegner nicht mehr stoppen.

Trainer Patrick Osmolski war mit dem Ergebnis nicht zufrieden, wichtiger war für ihn jedoch die Spielpraxis für einige Spieler. So standen Nils Gehrmann und Lars Heisig das erste Mal seit langer Zeit wieder auf dem Platz. „Für die nächsten Spiele sollten wir außerdem noch die Anzahl der individuellen Fehler und der Fehlpässe minimieren“, sagte Osmolski.

TEAM UND TORE Cappenberg: Logemann; Heisig, Eroglu, Jesella, Gehrmann, Wißmann, Pestinger, Stiens, Boldt, Böcker, ZocherTore: 0:1 Gebauer (24.), 0:2 Deventer (30.), 0:3 Taymaz (65.), 0:4 Taymaz (66.), 1:4 Stiens (73.), 1:5 Taymaz (75.), 1:6 Gottwich (77.)

SuS Olfen II - DJK Rödder 1:0 (0:0)

Die Olfener Zweitvertretung hat sich im zweiten Testspiel der Wintervorbereitung mit einem 1:0-Sieg gegen B-Ligist SG DJK Rödder durchgesetzt. Olfens Defensive, verstärkt durch Till Hube (zuvor 3. Mannschaft), ließ nach der 1:0-Führung durch Joshua Schubert in der 50. Spielminute nichts mehr anbrennen.

TEAM UND TORE Olfen: Stember - F. Köppeler (50. Bonberg), Kemmann, Mo. Böttcher, Hube, Warning, J. Köppeler, Jan Radke (61. Yaftali), Ju. Radke, Schubert, Czempik (61. Thier)Tor: 1:0 Schubert (50.)

SG Selm - Westfalia Wethmar II 1:0 (0:0)

Bis zum Schluss haben sich die SG Selm und Westfalia Wethmar II aus der Parallelstaffel der A-Liga ein spannendes Duell geliefert und keine Gegentore zugelassen. Benjamin Lämmel sorgte mit seinem späten Tor dann doch noch für ein Tor (86.).  TEAM UND TORE Selm: Witthoff - Göke, Wolff, Suer, Koch, David (28. K. Haarseim), Tumbrink, Dresken, Lämmel, Atli, Schulze WeilingTor: 1:0 Lämmel (86.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt