Auftakt ins Reitjahr in Vinnum

Reiten

Auftakt in das Reitjahr 2016 für den RV Lützow. Mit dem zweitägigen Hallen-Late-Entry eröffnet der RV Lützow in Vinnum am Samstag die Hallensaison. Bereits früh geht es für die 250 Teilnehmer los. Ihnen winkt die Chance auf die Teilnahme beim Westfalenhallen-Cup in Dortmund.

Vinnum

, 29.01.2016, 18:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Esther Lobeck nimmt für den RV Lützöw an dem Turnier teil.

Esther Lobeck nimmt für den RV Lützöw an dem Turnier teil.

Welche Prüfungen finden beim Hallenturnier statt? 14 Prüfungen eher unterer Schwierigkeitsstufen (Klassen E, A und L) finden am Samstag und am Sonntag in den beiden Hallen statt. Es gibt sowohl Spring- als auch Dressurwettbewerbe. Bei den Springwettbewerben gibt es Springprüfungen, bei denen die Zahl der Abwürfe und die Zeit zählen, und Springstilprüfungen. „Dabei spielt eine Rolle, wie harmonisch Reiter und Pferd den Parcours bewältigen“, erklärt Esther Lobeck vom RV Lützow. Auch bei der Dressur gibt es Unterscheidungen. So steht bei der Dressurreiterprüfung der Reiter mit Haltung und Ruhe im Vordergrund.

Was sind die Höhepunkte des Turniers? Die schwierigsten Wettbewerbe sind ein L-Springen mit Stechen am Samstag von 16.45 Uhr bis 18.30 Uhr und die L-Dressurprüfung am Sonntagmorgen ab 8 Uhr. Für das Springen mit Hindernis zwischen 1,10 Meter und 1,20 Meter Höhe haben 49 Reiter gemeldet. Für die beiden Abteilungen der Dressurprüfungen haben sich jeweils 37 Paare angekündigt.

Welche heimischen Reiter nehmen teil? 40 von etwa 250 Reitern kommen vom RV Lützow. Im L-Springen sind Benedikt Stegemann, Michael Dahlkamp, Carlos Diemers, Bo Chiara Gröning, Katharina Grunenberg, Christian Ridder, Luisa Welsch, Philip Benthin und Julia Wippermann vom RV Lützow dabei.

An der L-Dressur nehmen Oskar Benthin, Oliver Cieczor, Antonia Drews, Vanessa Eilers, Janna Goevert, Grunenberg, Caroline Kossler, Jana Lorra, Jessica Niewind, Joana Rohe, Liv Schmidt, Sophie Sikora, Wippermann und Anna Wüllhorst vom RV Lützow teil.

Wer qualifiziert sich für den Westfalenhallen-Cup? Für das hochkarätige Turnier in Dortmund vom 7. bis 9. März qualifizieren sich die Sieger der beiden Abteilungen in der Zwei-Sterne-Stilspringprüfung der Klasse A am Samstag ab 12 Uhr. Gleich acht Lützower versuchen es: Philip Benthin, Carlos Diemers, Bo Chiara Gröning, Stephanie Heemeier, Lynn Nieländer, Tim Potthink, Steffen Stegemann und Jenna Wisniewski. Doch die Konkurrenz ist groß. 94 Reiter sind dabei – kein Wettbewerb bei dem Vinnumer Turnier umfasst mehr Teilnehmer. Die Zweit- und Drittplatzierten haben immerhin noch die Chance auf die Westfalenhallen über die Lucky-Looser-Regelung. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt