Basketball-Frauen: Früher Beginn am Sonntag

NORDKIRCHEN Die Basketball-Damen des FC Nordkirchen müssen nach dem deutlichen 93:31-Erfolg gegen den ATV Haltern am Sonntag um 10 Uhr zum letzten Saisonspiel beim Tabellenvorletzten aus Kinderhaus antreten.

von Von Daniel Schlecht

, 27.03.2009, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
FCN-Coach Frank Benting.

FCN-Coach Frank Benting.

Bezirksliga 7

Kinderhaus II - FC Nordkirchen

Zwei Siege aus den letzten beiden Saisonspielen hatte Nordkirchens Trainer Frank Benting gefordert. Der erste Schritt ist getan, der zweite soll folgen. Gegen die bisher nur dreimal siegreichen Gastgeber aus dem Münsteraner Norden dürfte dies eigentlich ein leichtes Unterfangen werden. "Ganz klar, wir wollen dort gewinnen. Alles andere würde ich nicht akzeptieren", so Frank Benting. Dennoch warnt er seine Mannschaft, das Hinspiel konnte der FCN nur knapp mit 59:43 für sich entscheiden. "Damals hatten wir aber mit erheblichen personellen Problemen zu kämpfen. Auch wenn uns die ungewohnte Anfangszeit nicht unbedingt in die Karten spielt, mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Haltern dürfte eigentlich nichts anbrennen", so Benting und ergänzt: "Ich hoffe, wir machen noch einmal ein schönes Spiel, in dem jede Spielerin punkten kann." In personeller Hinsicht sieht es jedenfalls deutlich besser aus als in der Hinserie. Dem Nordkirchener Coach stehen alle Spielerinnen zur Verfügung. Auch Nathalie Werenbeck ist wieder einsatzbereit. Nach der möglichst erfolgreichen Partie wird gemeinsam der Saisonabschluss gefeiert.

Positives Fazit

Für ein Fazit des Spieljahres ist es eigentlich noch zu früh, dennoch lässt sich eins festhalten. Durch einen Sieg in Kinderhaus könnte der FCN noch auf den fünften Tabellenplatz klettern. Dieser dürfte auf jeden Fall als Erfolg bewertet werden. "Auch mit Platz sechs wäre ich zufrieden, wir haben eine eher durchwachsene Hinrunde gespielt, was aber vor allem an den vielen Ausfällen lag. In der Rückserie haben wir zum Beispiel bei dem Sieg in Ochtrup, wo wir mit einem ganz jungen Team angetreten sind, unser Potential angedeutet", so Frank Benting, der vor der Saison ein Jahr des Lernens prophezeit hatte. Diese Vorhersage ist auch weitestgehend so eingetroffen.

Lesen Sie jetzt