Beim RV Lützow in Vinnum für Dortmund qualifizieren

Reiten: Hallenturnier

Der RV Lützow veranstaltet am kommenden Wochenende ein Late-Entry-Turnier mit einer Qualifikationsprüfung zum Signal-Iduna-Cup in den Dortmunder Westfalenhallen. Wir klären vorab die wichtigsten Fragen rund um das Hallenturnier an der Lützowstraße.

VINNUM

, 02.02.2017, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Vinnum sind am Wochenende beim Late-Entry-Turnier des RV Lützow wieder die Pferde los.

In Vinnum sind am Wochenende beim Late-Entry-Turnier des RV Lützow wieder die Pferde los.

Welche Prüfungen werden angeboten? Das Turnier startet am Samstag um 9 Uhr mit einem Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit, danach folgt eine Ein-Stern-A-Stilspringprüfung für Junioren. Hinzu kommt eine Zwei-Sterne-A-Stilspringprüfung sowie eine Zwei-Sterne-A-Springprüfung und eine L-Springprüfung mit Stechen. Abschließend finden am Samstag noch ein Dressurreiterwettbewerb und ein Reiterwettbewerb statt. Am Sonntag startet das Turnier um 10 Uhr mit einer Ein-Stern-L-Dressurprüfung, gefolgt von einer Ein-Stern-A-Dressurprüfung. Abschließend findet noch eine A-Dressurprüfung statt.

Wer kann sich für den Signal-Iduna-Cup qualifizieren? Qualifizieren können sich nur Teilnehmer der Ein-Stern-A-Stilspringprüfung am Samstag. Der Sieger ist direkt qualifiziert. „Wenn jemand sich mehrmals qualifiziert, gibt es noch eine Lucky-Loser-Regelung – dann könnte auch der Zweitplatzierte noch nachrücken“, erklärte Esther Lobeck vom RV Lützow.

Nehmen auch bekannte Reiter aus der Region am Turnier teil? Die meisten Teilnehmer kommen aus der näheren Umgebung. „Da gibt es jetzt keine großen Überraschungen. Viele sind auch hier von unserem Verein“, sagte Turnierleiter Franz-Josef Schulte im Busch.

Behindert der abgebrannte Reitstall den Turnierverlauf? „Nein“, lautete hier die Antwort von Schulte im Busch. Zwar hätte der Verein gerne die Anlage wieder komplett in Betrieb genommen. Aber der Turnierverlauf werde, laut Schulte im Busch, dadurch nicht gestört.

Lesen Sie jetzt