Bernhard Bußmann bleibt Vorsitzender des SuS Olfen

Jahreshauptversammlung

Bernhard Bußmann wird auch weiterhin den SuS Olfen als 1. Vorsitzender führen. Auf der Jahreshauptversammlung wurden auch alle anderen Vorstandsmitglieder wieder gewählt.

OLFEN

von Von Antje Pflips

, 30.03.2011, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorsitzender Bernhard Bußmann (l.) mit den beiden geehrten Mitgliedern Rainer Walkenbach und Patrick Nierhoff.

Vorsitzender Bernhard Bußmann (l.) mit den beiden geehrten Mitgliedern Rainer Walkenbach und Patrick Nierhoff.

Es wurden in ihren Ämtern bestätigt: Ina Haritz, Wilfried Zieren, Franz Pohlmann und Berni Krursel als 2. Vorsitzende, Antje Pflips als Geschäftsführerin, Frank Sievert als Kassierer und Wolfgang Winkler als Beisitzer.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im SuS überreichte Bernhard Bußmann die silberne Ehrennadel an Patrick Nierhoff und Rainer Walkenbach. André Pohlmann wird die Nadel zugestellt. Der erste Vorsitzende sieht in den Aufgaben des SuS "Kinder zu fordern und zu fördern". Ein großes Lob ging an alle ehrenamtlichen Betreuer und Übungsleiter, die hierzu beigetragen haben.Überdachung im Stever-Sportpark wird gebaut Dabei spielt auch die Ausstattung des Sportgeländes eine große Rolle. "Durch die großzügige Unterstützung der Stadt hat unser Schmuckkästchen Stever-Sportpark ein weiteres Schmuckstück hinzubekommen", so Bußmann. Der zweite Kunstrasenplatz habe die Trainings- und Spielsituation im Fußball erheblich verbessert. An fast jedem Wochenende sei das Sportgelände ausgebucht.  Die geplante Zuschauerüberdachung wird in Kürze errichtet. "Aber nur in einfacher Ausführung", versicherte der Vorsitzende. Auf ein besonders erfolgreiches Jahr blicken die Leichtathleten zurück. Sie verzeichneten einen Senioren-Europameistertitel, einen westdeutschen Marathontitel, acht Westfalentitel, 23 Münsterlandmeister und 19 Platzierungen in der deutschen Bestenliste. Die B-Schülerinnen standen zum Jahresende auf Platz 1 in Deutschland.Fußballer holten Kreispokal

Auch die Fußballer haben 2010 für einen sportlichen Höhepunkt gesorgt. Erstmals wurden sie Kreispokalsieger. Im Jugendbereich spielen 14 Jugend- und zwei Mädchenmannschaften. Die E-Junioren wurden Kreismeister in der Halle. Die Teams der B-, C- und D-Jugend sind Tabellenführer. Auch die sechs Jugendmannschaften im Handball spielen teilweise sehr weit vorne. Die 1. Mannschaft kann noch aufsstiegen.

Besorgt zeigte sich Bußmann über die Neustrukturierungspläne im Fußball- und Leichtathletikbereich. Die bisher 33 Sportkreise sollen auf 24 verkleinert werden. Eine Entscheidung soll bis Ende 2011 fallen. Ab 2014 wird in neuer Strukturierung gespielt und gekämpft.

 

 

Lesen Sie jetzt