Christian Götz kommt – Olfen holt neue Nummer 1

Fußball: Bezirksliga

Die Fußballer des SuS Olfen haben einen neuen Torhüter verpflichtet. Christian Götz verstärkt die abstiegsbedrohten Bezirksliga-Kicker und soll neue Nummer eins werden. Der 25-Jährige kommt von Eintracht Datteln, Schlusslicht der Bezirksliga 9, und hat einen Vertrag mit besonderer Laufzeit bekommen.

OLFEN

, 17.01.2016, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Norbert Sander, Trainer der ersten Mannschaft in Olfen, begrüßt Christian Götz als neuen Torwart im Steversportpark.

Norbert Sander, Trainer der ersten Mannschaft in Olfen, begrüßt Christian Götz als neuen Torwart im Steversportpark.

Nicht nur bis zum Sommer soll Christian Götz in Olfen bleiben, auch nicht bis zum Ende der nächsten Saison. Der neue Schlussmann habe seine Zusage gleich bis 2018 gegeben. Zweieinhalb Jahre also – nicht gerade alltäglich im Amateurbereich. „Wenn der SuS Olfen die Möglichkeit auf so einen Torwart hat, dann muss man zuschlagen“, sagte Norbert Sander – und das haben die Olfener dann auch gemacht. Am Sonntag stellten sie ihn offiziell vor.

Der Kontakt sei über Olaf Neisen, Trainer der zweiten Mannschaft, zustande gekommen. „Olaf Neisen hat mir das Signal gegeben, dass es bei Datteln einen Torwart gibt, der sich einen Wechsel vorstellen könnte“, berichtete Sander. Götz spielte mit der SG Wattenscheid A-Junioren-Bundesliga und wechselte dann zur SpVgg Erkenschwick, mit der er in die NRW-Liga aufstieg. Eintracht Datteln wollte der Torwart jetzt unbedingt verlassen. Auf die „internen Probleme“ wollte Götz gestern aber nicht näher eingehen.

Kein Konkurrenzkampf

„Christian kommt mit dem, was er vorzuweisen hat, als Nummer eins hierhin. Alles andere wäre nicht realistisch“, sagte Sander. Andre Milewzyk (6 Einsätze) und Jan Stember (10) hatten sich bisher den Posten zwischen den Pfosten geteilt. „Es ist kein Misstrauensvotum gegen unsere beiden bisherigen Torhüter. Wir haben die meisten Gegentore. Defensiv ist natürlich die ganze Mannschaft gefordert“, so Sander. Der Plan: Ein Torwart soll rotationsmäßig in der zweiten Mannschaft aushelfen, in der Stammkeeper Tobias Althoff einen Haarriss im Fuß auskuriert. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt