David Olschewski debütiert beim PSV Bork bei 1:5-Testspielniederlage

Fußball: Testspiel

Der BV Lünen II hat das Testspiel beim PSV Bork gewonnen. Patrick Osmolski auf der Lüner Bank gewann damit das Duell gegen Marco Logemann. Beide hatten lange in Cappenberg gemeinsam gewirkt.

Bork

, 19.01.2020, 20:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
David Olschewski trug Sonntag erstmals das Borker Trikot.

David Olschewski trug Sonntag erstmals das Borker Trikot. © Jura Weitzel


Testspiel
PSV Bork - BV Lünen II 1:5 (1:2)

Logemann interessierte das Ergebnis nicht: „Der BV Lünen hat den Prozess hinter sich, den wir noch zu gehen haben. Die mussten vor Jahren nach dem Abstieg auch einen kompletten Cut machen“, sagte Logemann, der Neuzugang David Olschewski zum Debüt beim PSV verhalf, den Einstand von Pierre Wascholowski aber verschob, weil dieser Zahnschmerzen hatte. Logemann bezeichnete die Niederlage als verdient, aber aus seiner Sicht etwas zu hoch.

Jetzt lesen

Osmolski hatte von dem verhinderten Coach Dennis Gerleve am Sonntagmorgen eine Aufstellung erhalten. In seinem ersten Einsatz als Trainer nach seinem Abschied aus Cappenberg sah Osmolski gutes Anlaufen der Lüner. „Wir wollten früh draufgehen und stören. Dadurch haben wir viele Ballgewinne erzielt“, sagte Osmolski, der Nachholbedarf im Spielaufbau sah. Auf Lüner Seite debütierte Winter-Transfer Phil Kampmann in der Innenverteidigung.

Im Spiel brachte Christian Voßschmidt (18.) nach langer Verletzungspause den PSV in Führung. Noch vor der Pause drehten Robin Hagenmeyer (32.) und Tom Mlinski (42.) das Spiel. Kevin Helmrich (59., 78.) und erneut Hagenmeyer (75.) erzielten die weiteren Tore.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt