Derbys in Selm und Wethmar - Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

Gleich zwei Derbys stehen am letzten Spieltag vor der Winterpause an: In der Kreisliga A2 Unna/Hamm treffen Westfalia Wethmar U23 und GS Cappenberg aufeinander. In der Kreisliga A2 Münster kommt es zum Spiel zwischen SG Selm und Davaria Davensberg. Für Capelle wird es hingegen am Freitagabend schon ernst.

SELM/OLFEN/NORDKIRCHEN

, 09.12.2016, 13:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Capelles Oliver Ritz fehlt seinem Team am Freitagabend gegen Altenberge. Ein schwerwiegender Verlust bei den Münsterländern. Denn inzwischen hat das Abstiegsgespenst Einzug gehalten.

Capelles Oliver Ritz fehlt seinem Team am Freitagabend gegen Altenberge. Ein schwerwiegender Verlust bei den Münsterländern. Denn inzwischen hat das Abstiegsgespenst Einzug gehalten.

Kreisliga A2 Unna/Hamm PSV Bork - Türk. SC Kamen Sonntag (11. Dezember), 14.30 Uhr, Waltroper Straße 34, Bork

Der Türk. SC Kamen ist zum Topspiel in Bork. Die Drittplatzierten Kamener reisen mit der besten Defensive der Liga im Gepäck zur treffsichersten Offensive. Zehn Tore hatten die Zuschauer im letzten Heimspiel gegen Kamen zu bestaunen. Das 5:5 in Bork bot Spannung bis zum Schlusspfiff. Erneut ist der Gast in starker Form und mittlerweile seit acht Spielen ungeschlagen. „Wir freuen uns auf das letzte Spiel, die Pause danach wird uns gut tun. Kamen ist sehr abgeklärt und routiniert. Ein Remis würde uns nicht enttäuschen“, sagte Ingo Grodowski.

Westfalia Wethmar II - GS Cappenberg Sonntag (11. Dezember), 14.30 Uhr, Wehrenboldstraße, 44534 Lünen

Westfalia Wethmar II ist als Tabellenzweiter ärgster Verfolger von Spitzenreiter PSV Bork. Im letzten Aufeinandertreffen mit der U23 in Cappenberg gingen die drei Punkte nach einem 1:0 auf das Konto der Platzherren. Maximilian Stasch, Benedikt Stiens, Leon Hügemann, Daniel Eroglu und Philipp Grenigloh kehren bei Cappenberg zurück. „Das Derby ist nochmal ein Highlight zum Ende der Serie“, so Patrick Osmolski.

Kreisliga A2 Münster TuS Altenberge II - SC Capelle Freitag (9. Dezember), 20 Uhr, Sportzentrum 2, Altenberge

Für den SC Capelle sieht es nicht gut aus. Der Krankenstand seiner Capeller kann sich wirklich sehen lassen: Manuel Lachmann hat Knieprobleme, Oliver Ritz und Stefan Wittkamp haben Oberschenkelprobleme, Alexander Sudholt ist ein Langzeitverletzter. Hinzu kommen Alexander Reher und Sven Kroner, die privat verhindert sind. „Wir werden uns mindestens zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft leihen“, sagt Trainer Ritz. 

Gegen Altenberge wird vor allem die Capeller Defensive gefordert. „Die Gastgeber werden sehr hoch stehen und uns früh anlaufen. Wir müssen da echt aufpassen“, sagt Ritz. Altenberge habe einen starken Saisonstart hingelegt und dann ein leichtes Formtief gehabt, so Martin Ritz. Der SC Capelle steht zurzeit mit zehn Punkten auf dem 15. Platz der Kreisliga. TuS Altenberge II ist Achter mit 24 Punkten.

SG Selm - Davaria Davensberg Sonntag (11. Dezember), 14.30 Uhr, Sandforter Weg, 59379 Selm

Im Hinspiel ließ Selm mit einem 2:2-Unentschieden in Davensberg noch zwei Punkte liegen, im Heimspiel geht die SG erneut als Favorit in die Partie. Die letzten sieben Spiele konnte Davensberg nicht mehr gegen Selm gewinnen. Mirco Scharen (Gelbsperre), Lucas David (Gelb-Rot) und Christian Voßschmidt (Schulter) fallen definitiv aus. „Jeder Gegner hat seine Qualitäten, wir müssen aufpassen“, sagte Mark Bördeling.

Kreisliga A2 Recklinghausen Westfalia Vinnum - Genclikspor RE Sonntag (11. Dezember), 14.30 Uhr, Borker Str. 15, 59399 Olfen

Mit Genclikispor RE bekommt es Vinnum mit der Torfabrik der Liga zu tun. Stolze 62 Treffer erzielte der Tabellenzweite in 16 Partien. Keine Mannschaft holte mehr Punkte in der Fremde als die Gäste. Sechs Siege und keine Niederlage in den sechs Auswärtsspielen sind Warnung genug für die Westfalia, die bereits vier Pleiten auf dem eigenen Platz einstecken mussten. Frank Bidar sieht seine Mannschaft als krassen Außenseite: „Wir treten gegen eine überragende Offensive an. Wir brauchen eine konzentrierte Defensivarbeit und etwas Glück. Ein Punkt wäre toll.“

Kreisliga B3 Münster SG Selm II - SV Südkirchen Sonntag (11. Dezember), 12.30 Uhr, Sandforter Weg, 59379 Selm

Derby zum Jahreswechsel. Der SV Südkirchen reist zur Reserve der SG Selm. Die Bilanz spricht für Südkirchen, das zuletzt mit 2:1 als Sieger vom Platz ging. Trainer Felix Windmeier möchte nachlegen: „Wir müssen mit der richtigen Einstellung in das Spiel gehen und unsere volle Leistung wie gegen albersloh abrufen." Dafür stehen ihm alle Mann zur Verfügung. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt