Die heimischen Teams lassen Punkte liegen

Fußball: Kreisliga A

Geringe Punkteausbeute für die hiesigen Kreisliga-Teams. Lediglich Cappenberg konnte am Samstag einen Sieg verbuchen, die anderen Kreisligisten beenden den Spieltag weniger erfolgreich. Lediglich der PSV Bork und der SV Südkirchen konnten ein Unentschieden holen, die anderen Mannschaften verloren. Alle Berichte gibt es hier.

SELM/OLFEN/NORDKIRCHEN

, 23.10.2015, 15:40 Uhr / Lesedauer: 4 min
Die heimischen Teams lassen Punkte liegen

Selms Trainer Mark Bördeling war mit der Leistung seiner Truppe nicht zufrieden.

Fußball-Kreisliga A2 Unna/Hamm

SSV Mühlhausen-Uelzen II - GS Cappenberg 3:7 (1:4)

SV Bausenhagen - PSV Bork 3:3 (2:1)

Bork kam nur schwer ins Rollen. „Wir haben in der ersten halben Stunde ein bisschen Heia gemacht“, sagte PSV-Trainer Ingo Grodowski. Die Folge: Bereits nach drei Minuten stand es 0:1 aus Borker Sicht, nach acht Minuten schon 0:2. „Wir sind dann erst langsam wach geworden“, meinte Grodowski.

Der Anschlusstreffer fiel vom Punkt. Nachdem Tim Wiggers, Schlussmann der Frödenberger, Joel Grodowski von den Beinen geholt hatte, verwandelte sein Bruder Philipp den fälligen Elfmeter souverän. Nach der Pause erhöhte Andreas Meng für die Platzherren auf 3:1. Joel Grodowski brachte seine Mannschaft mit einem Flachschuss aus der Drehung zurück. Mit seinem Anschlusstreffer kam die Hoffnung auf Punkte zurück ins Borker Spiel.

Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff erzielte Leon Westrup den Ausgleich. „Wir haben den Kampf angenommen und waren nach der Halbzeit auch die bessere Mannschaft“, lobte Trainer Grodowski seine Truppe. Joel Grodowski hätte sieben Minuten vor dem Abpfiff sogar das Siegtor schießen können, scheiterte aber an der Latte.  

TEAM UND TORE Bork: J. Haarseim - Nölle (46. Herter), Lammers, Althoff, P. Grodowski, Radtke (78. Reith), Westrup, Bressler, Audehm, J. Grodowski, Habibivand (65. N. Haarseim)Tore: 1:0 Neithart (3.), 2:0 Chille (8.), 2:1 P. Grodowski (31., Foulelfmeter), 3:1 Meng (57.), 3:2 J. Grodowski (65.), 3:3 Westrup (75.)

Kreisliga A2 Münster

BSV Roxel II - SG Selm 2:1 (0:0)

Einen schwachen Tag erwischte die SG Selm, die beim BSV Roxel II trotz Führung mit 1:2 unterlag und damit auf Platz sechs rutscht. Zudem verletzte sich Selms Jens Heinrich am Knie. Von Beginn an kontrollierten die Roxeler das Spiel, spielten geduldig über die Verteidigung und zwangen die Selmer häufig zu langen Bällen.

Bis kurz vor der Halbzeit ergaben sich auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen. Dann aber gleich doppelt: Erst lenkte Roxels Schlussmann Simon Tegeler einen gefährlichen Schuss Alexander Schweglers über die Latte – Erkan Atlis anschließende Ecke beförderte Daniel Koch per Kopf an den Pfosten (42.). Diesen Rückenwind nahmen die Selmer mit in die zweite Spielzeit. Sofort eroberte Dominik Katgeli den Ball und schickte Schwegler in die Schnittstelle, der den Roxeler Keeper Tegeler mit einem Lupfer ins lange Eck zum 1:0 überwand (46.).

Doch Roxel übte sich in Disziplin und spielte weiterhin geduldig und zielstrebig nach vorn. Die Bemühungen wurden in der 69. Minute mit einem Elfmeter belohnt, den Raphael Prigent unten rechts zum 1:1 verwandelte. In der Nachspielzeit fand Prigents Ecke den Kopf von Kai Jurick, der zum 2:1-Endstand einnickte.

TEAM UND TORE Selm: Witthoff - Göke, Drees, Suer, Koch, Pinnekämper, Katgeli (86. K. Haarseim), Lebsack, Schwegler (73. Wagner), Atli, Heinrich (58. Studnicka)Tore: 0:1 Schwegler (46.), 1:1 Prigent (69., FE), 2:1 Jurick (92.)

SV BW Aasee - SC Capelle 1:0 (0:0)

SW Havixbeck - SV Südkirchen 1:1 (0:1)

Die aus Südkirchen mitgereisten Fans saßen kaum auf ihren Plätzen, da dreschte Justin Schulze Weiling den Ball nach einem Pass Simon Schwerts zum 1:0 unhaltbar oben links in die Maschen (1.). Bis zur 20. Minute kontrollierten sie das Spiel, dann übernahmen die Havixbecker das Zepter – jedoch ohne Torerfolg. In die zweite Halbzeit starteten die Havixbecker mit viel Dampf in Richtung Tor, die Südkirchener standen tief und konterten teilweise gut. Havixbeck nutzte viele Chancen nicht. So besiegelte Sven Rademachers 1:1-Treffer den Endstand.

„Es war ein offener Schlagabtausch mit viel Kampf. Ärgerlich war das Tor für uns, das nicht gegeben worden ist. Der gegnerische Torwart meinte sogar, dass der hinter der Linie war“, sagt Südkirchens Trainer Christian Kallwey. „In der zweiten Halbzeit kamen wir mehr über die Flügel und zu Chancen. Aber wenn du die Dinger nicht machst, dann gewinnst du auch nicht. Fühlt sich für uns wie eine Niederlage an“, sagte Havixbecks Trainer Arno Schürmann.  

TEAM UND TORE Südkirchen: Göttker - Broek (53. Möller), Schulze Twenhöven, Preik (61. Schulz), Bauhaus, M. Dornhege, Windmeier, Schüttpelz, Schwert (74. Schmidt), Schulze Weiling, PoggenpohlTore: 0:1 Schulze Weiling (1.), 1:1 Rademacher (83.)

Kreisliga A2 RE

Spvg Recklinghausen - Westfalia Vinnum (3:0) (1:0)

Fußball-Kreisligist Westfalia Vinnum hat in Recklinghausen eine „völlig verdiente Niederlage“, so Vinnums Trainer Frank Bidar, hinnehmen müssen. „Wir mussten die komplette Viererkette ersetzen. Und als kleiner Verein können wir so etwas einfach nicht kompensieren“, sagte Bidar. Trotzdem war Bidar nicht zufrieden: „Läuferisch und spielerisch passte gar nichts.“

Recklinghausens Christoph Steffen überwand Torwart Tobias Beckbauer per Freistoß. „Der senkte sich hinten rein. Kann man halten, muss man aber nicht“, nahm Bidar seinen Keeper in Schutz. Vor dem 2:0 habe Sven Quante den Ball vor dem Strafraum verstolpert. Das 3:0 fiel nach einer Flanke von der Außenbahn. Vinnum rutscht ab auf Rang 13. 

TEAM UND TORE Vinnum: Beckbauer - Stolzenhoff (68. Bekmezci), Rosowski, Quante, Jendrich, Demir, Forsmann (68. Westrup), Kuck, Diekmann, Asemann, OlfensTore: 1:0 Steffen (28.), 2:0 Schäfer (63.), 3:0 Borkenstein (77.)

Kreisliga A Coesfeld

SuS Olfen II - TSG Dülmen II 2:3 (1:0)

Mit 2:3 hat der SuS Olfen II gegen die TSG Dülmen II verloren. Zwei Minuten vor Spielende traf Olfen zum 2:2-Ausgleich, musste aber im direkten Gegenzug den dritten und entscheidenden Treffer hinnehmen. Die Zweitvertretung des SuS Olfen war ganz nah am zweiten Punktgewinn der Spielzeit. Darius Brüggemann traf in der 88. Spielminute zum späten Ausgleich und hätte um ein Haar dem SuS Olfen II das Remis gesichert.

Die komplette Mannschaft freute sich aber zu früh, da direkt nach dem Anstoß Dülmens Angreifer Ahmed Ibrahim ohne große Gegenwehr zum 3:2 treffen durfte. Olfen hatte vergebens auf Abseits reklamiert. Somit bleibt Olfens Zweite auch nach dem elften Saisonspiel mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.

TEAM UND TORE Olfen II: Althoff - N. Schrey, Böttcher, Brüggemann, J. Schrey, J. Köppeler, Thier, Radke, F. Köppeler (73. Czempik), Cengiz (73. Naumann), MichelTore: 1:0 Michel (4.), 1:1 Scholz (57.), 1:2 Ibrahim (72.), 2:2 Brüggemann (88.), 2:3 Ibrahim (89.)

Lesen Sie jetzt