Die heimischen Teams nehmen das Training auf

Fußball-Saisonvorbereitung

Der Winterschlaf ist für beendet erklärt worden. Für die heimischen Vertreter aus Bezirks- und Kreisliga wird es in den kommenden Wochen wieder ernst, denn die Rückrunde steht kurz bevor. Viele Testspiele sind geplant.

KREISGEBIET

, 13.01.2014, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die heimischen Teams nehmen das Training auf

Sebastian Kramzik (vorne) sagt leise ade. Er wechselt in der Winterpause von der SG Selm zum SuS Olfen.

trifft dabei auf den

der sich mit einigen Spielern verstärkt hat. Unter anderem wechseln Daniel Koch, Nici Reimann und Philipp Gördes nach Bork zum PSV. Auch der Tabellenzweite aus

ist am 9. Februar gefordert: Die Westfalia holt endlich das oft verschobene Topspiel bei Eintracht Werne nach. Eine Woche später greifen dann die anderen Mannschaften wieder in den Ligabetrieb ein. Zudem schnürt Bezirksligist

am 16. Februar wieder seine Schuhe. Die Nordkirchener führen noch intensive Gespräche mit Neuzugängen, wasserfest ist bislang aber noch keine Verpflichtung. Das leidige Tauziehen um Janis Drees ist allerdings beendet. Nachdem sowohl die Nordkirchener als auch die Borker davon ausgegangen sind, dass Drees nach seiner Verletzung für ihren Verein auflaufen wird, hat der ehemalige Nordkirchener in der Winterpause für klare Verhältnisse gesorgt. Er kickt fortan eine Klasse tiefer beim Polizeisportverein. Verstärkt haben sich auch der SuS Olfen, Westfalia Vinnum und die SG Selm. Die Vinnumer bekommen Unterstützung von einem weiteren Cengiz. Neben Fatih und Murat Cengiz wird künftig auch Ali Cengiz bei den Vinnumern wirbeln.

rüstet mit zwei Spielern vom Ortsnachbarn SG Selm auf. Sebastian Kramzik und Patrick Czubak wollen in der zweiten Saisonhälfte die Meisterschaft mit den Olfenern perfekt machen. Neben den beiden Abgängen verzeichnet die

zwei Neuzugänge. Mark Möllenbrink und Rene Ließener wechseln zum Fusionsklub.

Lesen Sie jetzt