Erste Punkt auf dem Platz

KREISGEBIET Die Zweite des SC Capelle erreichte auf eigenem Platz ein Remis gegen den PSV Bork. Eine Heimneiderlaga kassierte dagegen der SuS Olfen in der Kreisliga B gegen Seppenrade.

von Von Malte Woesmann

, 30.09.2007, 19:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
<p>Die Zweite des SuS Olfen (rotes Trikot) musste sich im Steversportpartk der Zweitvertretung aus Seppenrade geschlagen geben. Wolters</p>

<p>Die Zweite des SuS Olfen (rotes Trikot) musste sich im Steversportpartk der Zweitvertretung aus Seppenrade geschlagen geben. Wolters</p>

Kreisliga B SC Capelle II - PSV Bork II 2:2 (1:1)

Nachdem der SC Capelle bisher nur drei Punkte am grünen Tisch gewonnen hatte - der SuS Olfen II hatte einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt - kamen sie nun auch auf dem Feld zum ersten Punkt. "Endlich hat es auch da geklappt", freute sich SCC-Trainer Frank Nöckens verständlicherweise nach dem Spiel. Mario Wellmann mit seinen beiden Toren und Torwart Christian Koch, der eine Vielzahl von Borker Chancen zunichte machte, waren die Garanten für den Punktgewinn. Ob der Chancenausbeute haderte daher auch PSV-Trainer Helmut Ertelt mit seiner Elf. "Normalerweise müssen wir das Spiel gewinnen." Trotzdem war auch seiner Ansicht nach der Punktgewinn für Capelle verdient. SC Capelle: Koch; Wenge, Quante, Kuhnert, Folp, Horn, Kramer, Mertens (25. Temmann), Tegeler, Wellmann (70. de West), Krieter (85. Hagenkamp).

PSV Bork : Wippermann; Müller (20. Sebastian Böcker) Sebastian Kostrzewa , Unterste-Wilms, Benedikt Heitmann, Axel Schürmann (70. Helm), Sebastian Heitmann, Kaluzny, Schäfer (65. Frohning), Arnskötter, Göbel.

Tore: 1:0 (11.) Foulelfmeter Wellmann, 1:1 (27.) Göbel, 2:1 (51.) Wellmann, 2:2 (80.) Arnskötter.

 

SuS Olfen II - Seppenrade II 1:3 (1:1)

Die Reserve des SuS Olfen verliert gegen die Zweitvertretung von Fortuna Seppenrade mit 1:3. Der SuS startete gut in die Partie und erzielte prompt, in Person von Jan Radke, den Führungstreffer. Olfen hatte das Spiel fest im Griff, bis Seppenrades Sven Heimann in der 33. Spielminute aus heiterem Himmel den Ausgleich erzielte. Er schlenzte einen Freistoß in die Maschen. Mit dem Unentschieden ging es dann zum Pausentee. Dieser muss den Fortunen wohl gut geschmeckt haben, denn sie fanden nun besser in die Partie und wurden zunehmend spielbestimmender.

Doch der Führungstreffer ließ bis zur 75. Minute auf sich warten, ehe Sven Hei-mann einen Foulelfmeter verwandeln konnte. Beim SuS ging nun nicht mehr viel, so kassierten sie folgerichtig das dritte Tor, wiederum war es Sven Heimann, der den Schlusspunkt setzen konnte. Olfen bleibt nach der Niederlage weiter im Tabellenkeller, Seppenrade hingegen lässt den Anschluss an die Spitzenplätze nicht abreißen. ds

SuS Olfen: Seng; Brüse, Leushacke, Bonberg, Bennis, Radke, Grümme (60. Achtenberg), Schäfer (70. Forsmann), Godejohann, Valente, Bronkalla.

Seppenrade: Wienhölter; Löbbert, Hellermann, Osteroth, Söde, Krusa, Krusel, Schmies (65. Hülsbusch), Heimann, Mayr.

Tore: 1:0 (8.) Radke, 1:1 (33.), 1:2 (75. FE), 1:3 (80.) alle Heimann.

Lesen Sie jetzt