FC Nordkirchen fährt mit Respekt zu Mengede 08/20

Fußball-Bezirksliga

Florian Fricke begegnet Mengede 08/20 vor dem Aufeinandertreffen am Sonntag mit großem Respekt. Das liegt an guten Ergebnissen, aber auch an einer Hinspielerfahrung.

Nordkirchen

, 29.03.2019, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nils Venneker fehlt gelbgesperrt gegen Mengede.

Nils Venneker fehlt gelbgesperrt gegen Mengede. © Hendrik Skirde

Florian Fricke, spielender Co-Trainer des Fußball-Bezirksliga-Spitzenreiters FC Nordkirchen, wäre im Hinspiel gegen Landesliga-Absteiger Mengede fast zum Deppen geworden. In der Anfangsphase hatte Fricke, eigentlich ein sicherer Strafstoßschütze, einen Elfmeter verschossen. Und dieses Tor fehlte dem FC Nordkirchen, weil es lange unentschieden stand - bis Fricke in den Schlussminuten dann doch noch den Siegtreffer im Heimspiel erzielte und so noch der Held des Tages wurde.

Fricke erinnert sich an die spannende Partie: „Den Elfmeter hatte der Torwart richtig gut gehalten“, sagt Fricke, der auch in der kommenden Saison Assistent von Issam Jaber bleiben soll. In der 90. Minute verlängerte Fricke „Gott sei Dank“ dann einen Freistoß ins lange Eck. Nordkirchen fuhr den nächsten Sieg ein und hielt den Druck auf Bövinghausen hoch.

Jetzt lesen

FC Nordkirchen hofft auf Bövinghauser Ausrutscher

Auf den Tag genau ein halbes Jahr später ist die Ausgangslage nach Nordkirchens fulminantem Sieg im Topspiel dieselbe: Wieder braucht Nordkirchen am Sonntag (15.15 Uhr, Eckei 96, Dortmund) einen Sieg, um weiter mit dem TuS Bövinghausen Schritt zu halten. Denn noch hat der Tabellenzweite die Meisterschaft dank zweier Nachholspiele bei fünf Punkten Rückstand auf Nordkirchen in der eigenen Hand.

Insgeheim hofft Nordkirchen, dass Bövinghausen gegen den Tabellenvierten Kirchderne Federn lässt. „Natürlich ist es ein Ritual geworden, nach den Spielen zu gucken, was Bövinghausen macht. Bei Kirchderne wird es noch etwas spannender, auf das Handy zu gucken“, gibt Fricke zu. Kirchderne ist Tabellenvierter. Da herrscht erhöhte Sturzgefahr für Bövinghausen.

Nils Venneker fehlt dem FC Nordkirchen gesperrt

Für Nordkirchen war es wegen der Topspiel-Nachwehen keine normale Woche. „Die Aufgabe lag darin, alle runterzuholen und zu erden und den Fokus auf Mengede zu legen“, sagt er. Denn: „Mengede hat sich gefangen“, meint Fricke. Der Tabellenneunte ist seit fünf Spielen ungeschlagen.

Gelbgesperrt fehlt dem FC Nordkirchen Innenverteidiger Nils Venneker. Marian Tüns wird wohl der direkte Ersatz sein.

Lesen Sie jetzt