FC Nordkirchen hat kompakten Gegner vor der Brust

Fußball: Bezirksliga 8

Der FC Nordkirchen trifft auf dem heimischen Geläuf auf den Tabellendritten Eintracht Dortmund. Nachdem Nordkirchen zuletzt zwei Punkte liegen ließ, will die Mannschaft von Trainer Heiko Ueding an diesem Wochenende wieder einen Heimsieg bejubeln.

NORDKIRCHEN

, 19.09.2014, 20:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
FC Nordkirchen hat kompakten Gegner vor der Brust

Fußball: Bezirksliga 8 FC Nordkirchen - Eintracht Dortmund Sonntag, 15 Uhr Einfach wird die Aufgabe aber gewiss nicht. Der Gegner aus Dortmund startete gut in die Saison, sammelte bereits elf Punkte und punktet vor allem durch seine Kompaktheit und starke Defensive. Erst fünf Gegentreffer kassierten die Dortmunder in dieser Saison. Auch Nordkirchens Co-Trainer Andre Alter weiß um die Qualitäten des kommenden Gegners.

"Eintracht Dortmund hat sicherlich keine Übermannschaft, aber die Dortmunder verfügen über eine sehr gute Ordnung, stehen hinten kompakt und überzeugen häufig mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung", so der Nordkirchener. Ein besonderes Konzept, um die gute Defensive der Dortmunder zu überwinden, hat sich das Nordkirchener Trainergespann jedoch nicht ausgedacht. "Wir werden unseren Fußball spielen lassen und wollen mit unseren Qualitäten den Unterschied machen", fordert Alter . Mit Marcel Voß, Rafael Lorenz und dem Neuzugang Jonas Wilde, der sich kurzfristig dem FC Nordkirchen anschloss, verfüge das Team vom Schloss über genügend Offensivqualität, um Eintracht Dortmund zu schlagen.Nordkirchener Rückkehrer Zum Nordkirchener Stamm gehören an diesem Wochenende auch wieder die zuletzt gesperrten Dennis Gerleve und Frederic Nolte, die zusätzlich für die nötige Struktur und Stabilität im Nordkirchener Spiel sorgen sollen. Nicht spielen können indes Meik Grela, Dominik Broll, Daniel Wilcock und wohl auch Christoph Wissen, der im Training über Wadenprobleme klagte.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt