FC Nordkirchen verliert in der Dunkelheit

Fußball: Phoenix-Spa-Cup

Die Bezirksliga-Fußballer bleiben während ihrer Vorbereitungsphase glücklos. Beim Olfener Phoenix-Spa-Cup unterlag der FCN dem Landesligisten SF Stuckenbusch nach guter Leistung mit 5:7 nach Elfmeterschießen. Dieses wurde allerdings unter kuriosen Umständen durchgeführt und fand im Dunkeln statt.

NORDKIRCHEN

, 28.07.2015, 23:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nordkirchens Verteidiger Tobias Temmann (l.) zeigte eine gute Leistung und hatte Pech mit einem Lattenkracher.

Nordkirchens Verteidiger Tobias Temmann (l.) zeigte eine gute Leistung und hatte Pech mit einem Lattenkracher.

Phoenix-Spa-Cup FC Nordkirchen - SF Stuckenbusch 5:7 n.E. (2:2 /0:1)

Die Zuschauer rechneten schon mit dem Abpfiff, als FCN-Torjäger Raphael Lorenz in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleichstreffer erzielte. Mit dem Tor ertönte auch der Schlusspfiff der Partie und die Flutlichter im Steversportpark erloschen. Das für die Entscheidung notwendige Elfmeterschießen musste so im Dunkeln durchgeführt werden, weil "die hochwertigen Lampen nach dem Ausschalten zunächst abkühlen müssen, ehe sie wieder angeschaltet werden können" (O-Ton Bernhard Bußmann, Vorsitzender des SuS Olfen).

Geplant war dieser Faux-Pas der Olfener allerdings nicht. "Wir haben eine Zeitschaltuhr installiert, die dafür sorgt, dass das Licht wegen der Nachbarn um 22 Uhr ausgeschaltet wird. Eigentlich hatten wir diese deaktiviert", so Bußmann weiter. Die Mannschaften und das Schiedsrichtergespann nahmen diesen Faux-Pas mit Humor. "So etwas kann passieren. Ich finde das nicht weiter tragisch", sagte FCN-Trainer Heiko Ueding nach dem Spiel. Bis auf Nordkirchens Jonas Torlop verwandelten alle Schützen ihre Elfmeter, sodass die SF Stuckenbusch als Sieger aus der Partie hervorgingen.

Ordentlicher Auftritt

Zuvor sah Ueding einen ordentlichen Auftritt seiner Mannschaft, die wieder mehrere Spieler ersetzen musste. Während der Partie mussten zudem Torwart Thomas Gebhardt und Jonas Wilde verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Diagnosen stehen noch aus. Dennoch spielte Nordkirchen einen guten Ball, hatte im ersten Durchgang sogar die weitaus besseren Chancen, aber traf das Tor nicht. So hatten Tobias Temmann (5.), Raphael Lorenz (30.) und Neuzugang Lukas Mangels (31.) Pech mit ihren guten Abschlüssen. Überraschend ging der Landesligist in der 42. Minute durch Niklas Portmann in Führung.

Nach der Pause blieb Nordkirchen allerdings die zielstrebigere Mannschaft und kam durch Jonas Torlop zum Ausgleich (68.). Wiederum ging jedoch der Landeligist neun Minuten vor Schluss in Front. Pascal Bauer traf. Die Schlossherren ließen jedoch bis zum Schluss nicht locker und erzwangen in der Nachspielzeit den Ausgleich, ehe es ins kuriose Elfmeterschießen ging.

TEAM UND TORE Nordkirchen: Gebhardt (13. Alter) - Wilcock, Klüsener, Temmann, Gerleve, Moltrecht, Jaber, Klaschik, Torlop, Mangels, LorenzIn Reserve: Voß, Wilde, WesselsTore: 0:1 N. Portmann (42.), 1:1 Torlop (68.), 1:2 Bauer (81.), 2:2 Lorenz (90.+3)Elfmeterschießen: 0:1 Elvermann, 1:1 Mangels, 1:2 Schleume, Torlop verschießt, 1:3 T. Portmann, 2:3 Wilcock, 2:4 Holtkamp, 3:4 Moltrecht, 3:5 K. Portmann

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt