Felicia Julia Dahlkamp feiert eine gelungene Premiere bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Reiten

Gleich im ersten Wettkampf auf Bundesebene wusste Felicia Julia Dahlkamp zu überzeugen. Einer ihrer Betreuer war dabei aufgeregter als die Reiterin selbst.

Cappenberg

, 21.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Felicia Julia Dahlkamp bei ihrer Premiere auf Bundesebene.

Felicia Julia Dahlkamp bei ihrer Premiere auf Bundesebene. © Johannes Kratz

Für Reiterin Felicia Julia Dahlkamp war es ein guter erster Wettkampf auf Bundesebene. Die Reiterin des RV Lützow wurde bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften im Springreiten in Riesenbeck 30 bei den Children.

Nach dem ersten Umlauf der Klasse M mit einem Stern lag Felicia Julia Dahlkamp auf Pamina noch auf dem 31. Rang. Zwei Abwürfe und Zeitüberschreitung bedeuteten zehn Strafpunkte, die eine bessere Platzierung verhinderten. Im zweiten Umlauf steigerte sich Felicia Julia Dahlkamp, kassierte nur einen Abwurf und blieb im Zeitlimit (vier Strafpunkte). Diesen Durchgang schloss die Reiterin als 25. ab.

Den dritten Umlauf verpasste Felicia Julia Dahlkamp allerdings. Insgesamt belegte die Cappenbergerin den 30. Rang.

Die Leistung von Felicia Julia Dahlkamp ist hoch einzuschätzen

Ihr Vater Michael Dahlkamp war mit der gezeigten Leistung mehr als nur einverstanden: „Wir wussten nicht, welches Niveau uns erwartet - es war ziemlich hoch. Von daher war das sehr zufriedenstellend.“

Die Leistung ist insofern hoch einzuschätzen, da es für Felicia Julia Dahlkamp auf Bundesebene die Premiere war. Nervös sei sie nicht gewesen, sagte Michael Dahlkamp und fügte lachend hinzu: „Ihr Vater war da schon aufgeregter.“

Nach der Premiere auf Bundesebene stehen noch ein bis zwei weitere Turniere für Felicia Julia Dahlkamp an. Ende Oktober nimmt sie an einem Turnier in Münster teil, im Dezember steht noch ein Turnier in Aachen - vorausgesetzt Corona macht keinen Strich durch die Rechnung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt