Frauen des SuS Olfen starten erfolgreich

Volleyball-Bezirksliga

Den Volleyballfrauen des SuS Olfen ist der Saisonstart in der Bezirksliga geglückt. Im ersten Spiel der neuen Saison besiegten die Olfenerinnen den Vorjahresfünften aus Gelsenkirchen deutlich mit 3:0. Trotz der guten Form seiner Mannschaft hatte Trainer Dietmar Köhler Respekt vor dem Gegner.

OLFEN

15.09.2014, 14:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lisa Steinweg machte als Mittelblockerin einen guten Job. Sie trug mit dazu bei, dass die Bezirksliga-Damen des SuS Olfen mit einem 3:0-Sieg in die Saison starteten.

Lisa Steinweg machte als Mittelblockerin einen guten Job. Sie trug mit dazu bei, dass die Bezirksliga-Damen des SuS Olfen mit einem 3:0-Sieg in die Saison starteten.

Von einem Sieg ausgehen konnte Trainer Dietmar Köhler allerdings nicht unbedingt, handelte man sich doch in der Hinrunde der vergangenen Saison eine klare 0:3-Klatsche gegen Gelsenkirchen ein, ehe man im Rückspiel den Spieß umdrehte. Erschwerend kam hinzu, dass mit Lisa Smolka, Jana Köhler, Helga Schlieker-Steens sowie der leicht angeschlagenen Linda Schöler gleich vier wichtige Spielerinnen nicht am Training teilnehmen konnten.

Doch die Mädels ließen sich im ersten Spiel nicht davon beeindrucken, gingen selbstbewusst in die Partie und machten dabei ihre Sache richtig gut. Starke Aufgaben, eine gute Annahme und ein nicht zu stoppender Angriff von Karla Zuske über die Mitte stellten die Gäste vor fast unlösbare Aufgaben. Folgerichtig gingen die ersten beiden Sätze klar an die Olfenerinnen. Konnte man noch die ersten beiden Durchgänge deutlich für sich entscheiden, fehlte zu Beginn des dritten Satzes der letzte Biss, um den Sack schnell zuzumachen. Lisa Steinweg war es schließlich, die den entscheidenden Punkt mit einem harten Angriffsschlag über die Mitte zum 28:26-Endstand setzte.Mit dem Auftaktsieg können die SuSlerinnen zuversichtlich in die nächsten Partien gehen, zumal man sich nach dem zweiten Spieltag mit den beiden Jugendspielerinnen Maria Lütkenhaus und Lisa Döbbelin, die auch schon beim Kreispokal wesentlichen Anteil am Sieg hatten, weiter verstärkt. Jetzt haben die Frauen zunächst spielfrei, bevor es in 14 Tagen gegen die Zweitvertretung von Eintracht Datteln geht.

Johanna Jäger, Helga Schlieker-Steens, Linda Schöler, Lisa Steinweg, Jana Köhler, Karla Zuske, Christina Lobeck, Lisa Smolka, Nele Müller.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt