Fußball: Cappenberg bricht nach der Pause ein

KRESIGEBIET Nach dem Trainingslager in Winterberg steht beim B-Ligisten SC Capelle das erste Vorbereitungsspiel an. Das Team um Spielertrainer Andreas Koletzki und Co.-Trainer Michael Zdahl trifft am Mittwoch Abend (23. juli, 19 Uhr) im Westtor-Stadion in Sendenhorst auf den klassengleichen Gegner SG Sendenhorst II.

von Ruhr Nachrichten

, 22.07.2008, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Koletzki, Spielertrainer des SC Capelle:

Andreas Koletzki, Spielertrainer des SC Capelle:

Dieser wurde Vizemeister der Kreisliga B Münster und verpasste um zwei Punkte hinter BSV Roxel II den Sprung in die A-Liga. Somit bekommen die Capeller schon im ersten Vorbereitungsspiel einen guten Prüfstein.

Testspiele

Niederaden - Cappenberg 3:1 - Drei Tage nach der sieglosen Stadtmeisterschaft stand für A-Liga-Aufsteiger ein weiterer Vorbereitungstest auf dem Programm. Gegen eine schon Frühform befindliche B-Ligamannschaft, deren Trainer Heinrich Wolff in der ersten Halbzeit eine U21-Mannschaft auflaufen ließ, brachte da Silva seine Mannschaft in der 19. Minute in Führung. Ein elfmeterreiches Foul an Rufer wurde nicht geahndet. Nach der Pause ließen bei den Cappenbergern die Kräfte, immerhin war es das vierte Spiel in einer Woche, nach. Niederaden drehte mit frischen Kräften auf und ging innerhalb von fünf Minuten durch einen Doppelschlag in Führung und legte noch ein weiteres Tor nach.

TEAM UND TORE GS Cappenberg: Logemann (46. Blieke), Untereste-Wilms, Bomholt (46. Holtze), Lipinski, Altmann, Nordhaus, Rufer, P. Berisha, Rohde, Ullman (46. A. Berisha), da SilvaTore: 0:1 (19.9 da Silva, 1:1 (72.) Ch. Strauß, 2:1 (75.) Ch. Strauß3:1 (77.) Rittig

Hiddingsel - Union III 2:2 - Dirk Witschenbach, der seinen im Urlaub befindlichen Bruder Ingo vertrat, war zufrieden. Die Lüdinghauser machten beim Coesfelder A-Ligisten den nach zwanzig Minuten erlittenen Rückstand bereits zehn Minuten später durch Matthias Beermann wett. Hiddingsel legte erneut vor, aber Marc Große glich in der letzten Viertelstunde aus. Torhüter Martin Kieslich bewahrte seine Mannschaft in der Schlussphase vor einem erneuten Rückstand.

Fortuna Seppenrade II - E. Datteln II 0:3 - Keinen guten Auftakt erwischte der A-Liga-Aufsteiger. Fortunas Viererkette, die nach der Pause aufgegeben wurde, sorgte in der ersten Halbzeit für Schwächen im Seppenrader Spiel, die zu dem klaren Rückstand führten. Nach der Pause lief es bei den Gastgebern besser.

Lesen Sie jetzt