Gebhardt sorgt beim FCN für Ruhe

Fußball-Bezirksliga

Beim 2:1-Sieg gegen des FC Nordkichen gegen den SuS Kaiserau war Torwart Thomas Gebhardt eine sichere Bank. Mit Glanzparaden und einem gehaltenen Elfmeter hielt er den Sieg fest. Er bewertet die Situation beim FCN als sehr positiv: "Das gesamte Umfeld ist klasse."

NORDKIRCHEN

08.09.2014, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Gebhardt fliegt in der neuen Saison für den FC Nordkirchen. Im vergangenen Jahr hielt Gebhardt die Bälle noch für den Werner SC fest.

Thomas Gebhardt fliegt in der neuen Saison für den FC Nordkirchen. Im vergangenen Jahr hielt Gebhardt die Bälle noch für den Werner SC fest.

Gebhardt war vor der Saison vom Werner SC zum FCN gewechselt. "Gut vier Wochen vor dem Ende der vergangenen Saison wurde mir vom WSC mitgeteilt, dass ich nicht mehr gebraucht werde in der neuen Saison", so Gebhardt, und fügte weiterhin an: "Bezirksliga wollte ich auf jeden Fall noch spielen und da kam das Angebot aus Nordkirchen gerade recht".

Jetzt lesen

Gebhardt ist einer der besten Torhüter der Bezirksliga, das stellte er auch am Sonntag wieder unter Beweis.Beim Stande von 2:1 bewahrte er mit zwei Glanzparaden sein Team vor dem Ausgleich. Nach einem Gäste- Freistoß pflückte der Keeper den Ball in Roman Weidenfeller-Manier aus dem Winkel und klärte zur Ecke. In der Nachspielzeit blieb der ruhige Torwart lange auf der Linie stehen und entschärfte einen Kaiserauer Foulelfmeter und rettete den Sieg sowie in der Vorwoche, beim Punktgewinn in Langschede, hielt Gebhardt einen Foulelfmeter.Keeper ist zufrieden mit Ergebnis und Mannschaft "Ich habe bei beiden Elfmetern lange gewartet und wusste, dass beide den Ball nicht schieben wollten", schilderte Gebhardt. Der Torhüter ist auch zum FCN geholt worden, wegen seiner ruhigen und zuverlässigen Art. Die setzte er bei den geschilderten Situationen vortrefflich um. "Das gesamte Umfeld ist klasse, wir haben ein sehr homogenes Team und mit unserer Punkteausbeute können wir auch nach vier Spieltagen zufrieden sein", schilderte der Keeper die Situation.

Am kommenden Wochenende beim schwierigen Auswärtsspiel in Dorstfeld werden dem Torhüter zwei weitere Mitspieler fehlen, da Dennis Gerleve und Frederic Nolte wegen einer Gelb-Roten Karte pausieren müssen. "Wenn wir endlich wieder alle Mann an Bord haben, denke ich, werden wir für jeden Gegner schwer zu spielen sein", so Gebhardt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt