Gegner der Borker Bezirksliga-Frauen steht schon als Absteiger fest

Fußball

Die Fußballerinnen des PSV Bork bleiben weiter in der Bezirksliga 5. An fünf neue Namen muss sich der PSV gewöhnen. Einen Namen muss der PSV sich nicht einprägen - den eines Absteigers, der schon vor dem ersten Spiel feststeht.

Bork

, 21.07.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sophie Waßmann (r.) und der PSV Bork bleiben in der Bezirksliga 5.

Sophie Waßmann (r.) und der PSV Bork bleiben in der Bezirksliga 5. © Jura Weitzel

In der Fußball-Bezirksliga der Frauen spielt der PSV Bork auch künftig in der Bezirksliga 5. Einige Mannschaften sind geblieben, einige sind neu. Ein Absteiger steht auch schon fest. Mit diesem hätten die Borker sonst ein Lokalduell ausgetragen.

14 Mannschaften spielen in der Bezirksliga 5 - eine davon steht schon als Absteiger fest: der TuS Niederaden. Die Niederadener hatten bereits 2019 ihre Abmeldung eingestellt. Der Frauenfußball beim einstigen Landesligisten ruht. Neu in der Liga sind drei Teams, die der Verband aus der Bezirksliga 4 umgruppiert hat: den letztjährigen Tabellenfünften VfB Herne-Börnig und die Kellerkinder SV Wanne und BV Lünen.

Jetzt lesen

Als Aufsteiger kommen der Bottroper Klub VfL Grafenwald aus dem Kooperationskreis Gelsenkirchen/Herne und der RC Borken-Hoxfeld aus dem Kreis Recklinghausen dazu. Dafür entfallen die weiten Fahrten zu Turo Darfeld und Adler Buldern, aber auch das Altkreis-Duell mit dem VfL Senden. Die Teams wurden in neue Ligen einsortiert.

Viele Klubs sind in der Liga geblieben

In der Liga verblieben waren die DJK Teutonia Schalke-Nord, die DJK SpVgg. Herten, der 1. FFC Recklinghausen II, Fortuna Seppenrade, Titania Erkenschwick, TuS Gahlen und der FC Marbeck. Bork belegte hier Platz sieben.

Jetzt lesen

„Ich hätte gedacht, dass wir mehr in den Dortmunder, Hammer und Unnaer Raum kommen. Aber das wurde anderweitig aufgeteilt. Jetzt ist es wieder der Großkreis Recklinghausen geworden, wo wir die meisten Mannschaften auch kennen“, sagte PSV-Trainer Markus Kuhn.

Ein erstes Testspiel haben die Borkerinnen auch abgeschlossen. Gegen den Bezirksligisten Westfalia Wickede unterlag Bork am Sonntagabend mit 1:2. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Lea Kinder für den PSV nach 56 Minuten.

Lesen Sie jetzt