Handball: Jubel beim PSV nach erstem Sieg gegen TV Werne

BORK Der PSV Bork kann doch noch gewinnen. Nach 18 Niederlagen in Folge gelang den PSV-Handballern gegen den Nachbarn aus Werne der erste Saisonerfolg. Ob sich die Mannschaft in den noch drei verbleibenden Spielen in Ahlen, gegen Altenbögge und gegen Ennigerloh vor dem Abstieg retten kann, bleibt jedoch abzuwarten, denn noch rangiert Altenbögge mit drei Punkten Vorsprung vor den Borkern.

von Ruhr Nachrichten

, 24.03.2009, 11:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Handball: Jubel beim PSV nach erstem Sieg gegen TV Werne

Markus Knappmann hatte einen guten Einstand im Tor des PSV Bork. Mit ihm feierte der PSV den ersten Sieg.

1. Kreisklasse Hellweg

PSV Bork - TV Werne 20:18 - In einem kampfbetonten Spiel, in dem Werne 5:3 und 6:4 führte, ehe die Seiten mit einem 10:10 gewechselt wurden, setzte sich der PSV in der Schlussphase durch. Stand es in der ersten Halbzeit bereits sieben Mal unentschieden, zeugt auch der sechsmalige Gleichstand nach der Pause von der Ausgeglichenheit beider Mannschaften.   In der Schlussphase kämpfte sich die PSV-Sieben zum Sieg. Daran hatte auch der 17-jährige Jugendtorwart Markus Knappmann, der mit seinen Paraden und den in der Schlussphase gehaltenen Siebenmetern ein erfolgreiches Debüt hatte, ebenso Anteil wie die Routiniers in der Mannschaft. Eine gute Partie auf der Außenposition bot David Leidecker, Tobias Eder war mit sechs Toren erfolgreichster Werfer.TEAM UND TOREPSV Bork: Knappmann, Leidecker (3), Lehrke, Staubach, Bernhardt, Eder (6), Kühnhenrich (3), Englert, Cortner (2), Rainer Förtsch (4), Alexander Lange, Uli Lange (2), Fricke.

Lesen Sie jetzt