Handball: PSV legt Heimsieg nach

BORK Die PSV-Handballer ließen dem ersten Auswärtssieg der Saison beim ASV Hamm einen weiteren Sieg folgen. Außerdem behaupteten sie sich mit einem kleinen Abstand zu den Abstiegsrängen auf dem drittletzten Platz. Alle Einzelheiten zum Spiel und was der Trainer zur Leistung seines Teams sagt, lesen Sie hier.

30.01.2008, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Lothar Gelbhardt war mit der Leistung seiner Mannen sehr zufrieden.

Trainer Lothar Gelbhardt war mit der Leistung seiner Mannen sehr zufrieden.

SG Massen war nicht gewillt, dem PSV Bork etwas zu schenken. Das bekamen die Borker schon in der ersten Halbzeit zu spüren. Die Gäste, die einen wurfstarken Spieler in ihren Reihen hatten, zogen nach dem 3:3 auf 8:3 davon. Der PSV ließ sich nicht entmutigen und kämpfte mit großem Einsatz und machte bis zum Seitenwechsel den Rückstand wett. Daher ging es mit einem 11:11 in die zweiten äußerst spannenden 30 Minuten. Nach zwei Gleichständen gelang es dem PSV Bork, für den der aushelfende Hubertus Streyl seine Sache zwischen den Pfosten sehr gut machte, mit 16:14 den ersten Vorsprung von zwei Toren zu erspielen. Massen war nicht gewillt, das Spiel abzugeben, glich zum 16:16 aus und 17:17 aus.

Drei-Tore-Führung

Die entscheidenden Voraussetzungen für den Sieg legte der PSV mit einer 20:17-Führung. Nachdem Massen wieder bis auf ein Tor ran war, gelang den PSVern das wichtige 21:19, aber die Schlusssekunden wurden nach Massen Anschlusstreffer noch sehr kritisch für den PSV, der nach Spielschluss wie die Dänen am Samstag jubelten konnte über den dritten Saisonerfolg. "Der Erfolg ist durch eine geschlossene Mannschaftsleistung errungen worden", war Trainer Lothar Gelbhardt sehr zufrieden mit der Leistung der Borker. HKr

1. Kreisklasse Hellweg

PSV Bork - SG Massen III 21:20

PSV Bork: Alexander Unrast (31. Streyl), Heuer (5), Kühnhenrich (3), Ickerott (2), Alexander Lange (3), Cortner (1), Müller (3), Uli Lange, Praetorius (1), Jan Gumprich (2), Baggemann, Fricke

Lesen Sie jetzt