Handballverband: Kooperation mit den Schulen

BORK Nach dem Vertragsabschluß zwischen Landesregierung und Handballverband im Jahr 2007, sollen nun die Verbindungen zwischen Schulen und Vereinen auf Kreisebene intensiviert werden.

von Ruhr Nachrichten

, 28.01.2008, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Landesregierung und der Westdeutsche Handballverband bzw. Deutsche Handball-Bund haben im Jahr 2007 einen Kooperationsvertrag mit den Schulen geschlossen. Nachdem bereits im Oktober eine Auftaktveranstaltung auf Verbandsebene zu dieser Kooperation in Lemgo stattfand, will der Handballkreis Hellweg die Verbindungen zwischen Schulen und Vereinen auf Kreisebene intensivieren.

Schulen bereits informiert

Die Schulen im Kreisgebiet sind inzwischen über die Kooperation Grundschulen und Handballvereine informiert worden. Auch die Vereine sind vom stellv. Kreisvorsitzenden Günter Brinkis über die Aktion in Kenntnis gesetzt und gebeten worden, Ansprechpartner zu benennen. In einer Auftaktveranstaltung wird am 8. März in Berge das Modell mit einem Mini-Spielfest und Fragestunde vorgestellt. Das gleiche Programm wird am 5. April in Bergkamen vorgestellt.

Lesen Sie jetzt