Jens Althoff gibt Gas für Platz drei

Motorsport

SELM Das Ende der Saison zum ADAC Enduro Rallye Cup steht für den Selmer Jens Althoff am Sonntag (18. Oktober) um 16 Uhr an. Zu diesem Zeitpunkt wird die Zielflagge des letzten Zwei-Stunden-Rennens zum AERC geschwenkt.

17.10.2009, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jens Althoff will beim letzten Lauf des ADAC Enduro Rallye Cup die nötigen Punkte für Platz drei aufholen.

Jens Althoff will beim letzten Lauf des ADAC Enduro Rallye Cup die nötigen Punkte für Platz drei aufholen.

Auf dem Recyclinggelände in Paderborn findet der 21. ADAC Enduro Rallye Lauf von Bielefeld statt. Althoff hat noch schlechte Erinnerungen an den letzten Lauf in Paderborn, denn dort verweigerte man ihm eine Zeitgutschrift, die er wegen Erster Hilfe hätte erhalten müssen. Doch beim letzten Lauf wird nichts dem Zufall überlassen, so der Selmer.

Es werden einige Fahrer aus der Heimatstadt mit ihm nach Paderborn anreisen um einen reibungslosen Rennablauf zu gewährleisten. Althoff liegt momentan nach einem Streichergebnis mit 6.365 Punkten auf dem 4. Gesamtrang und somit nur 21 Punkte hinter dem Drittplatzierten Andreas Vogel aus Leverkusen. In der Klasse 3 sieht es ähnlich aus, denn dort liegt Althoff ebenfalls hinter Vogel nur ist es hier der 3. Rang. Aus Erfahrung weiß der Selmer, dass die Mehrstunden-Rennen dem Leverkusener nicht liegen und hofft, dass er zwei Plätze vor Vogel ins Ziel kommt. Es wird ein sehr heißes Rennen, was sich in Paderborn abspielen wird, denn keiner der Fahrer möchte auf dem vierten Platz landen. Ulrich Schumacher, ebenfalls aus Selm, startet am kommenden Sonntag mit Althoff in Paderborn.

Schumacher wird allerdings schon um 9 Uhr in der Einsteigerklasse starten. "Er ist ein guter und schneller Fahrer und es würde mich nicht wundern, wenn Schumacher nach seinem ersten Rennen einen Pokal mit nach Selm bringt", so Jens Althoff. Die Saison ist für Althoff mit dem Rennen in Paderborn noch nicht zu Ende denn am 8. November wird er noch einmal in Geldern am Start sein.

Lesen Sie jetzt