Joel Grodowski leitet Sieg in der Nachspielzeit für Preußen Münster ein

Fußball

In der vierten Minute der Nachspielzeit drehte der SC Preußen Münster sein Spiel und holte ganz wichtige Punkte. Entscheidend für den Treffer: der Borker Fußballer Joel Grodowski.

Bork

, 25.06.2020, 09:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Joel Grodowski war maßgeblich daran beteiligt, dass Preußen Münster das Spiel drehte.

Joel Grodowski war maßgeblich daran beteiligt, dass Preußen Münster das Spiel drehte. © Jürgen Peperhowe

Fünf Punkte Rückstand waren es am Mittwochabend für den SC Preußen Münster auf einen Nichtabstiegsplatz in der 3. Liga. Das Heimspiel gegen den FSV Zwickau - als 17. in der Tabelle genau zwischen Münster und dem Klassenerhalt positioniert, durfte da auf keinen Fall schiefgehen.

Doch zumindest ergebnistechnisch ging das Spiel zunächst schief. Zwickau ging nach einer knappen Stunde in Führung. Nach 76 Minuten kam Angreifer Joel Grodowski in die Partie.

Und damit neue Torgefahr. Nur wenige Minuten stand der Ex-Stürmer des PSV Bork auf dem Rasen des Preußenstadions, da flankte er von der rechten Seite in den Strafraum. Zwickaus Schlussmann Brinkies hielt den Ball nicht fest, Heinz Mörschel beförderte das Spielgerät über die Linie - der Ausgleichtstreffer (78.).

Joel Grodowski holt den Elfmeter heraus

Bis tief in die Nachspielzeit sah es nach einer Punkteteilung aus. Plötzlich geriet Joel Grodowski in den Mittelpunkt. Er erlief sich einen tiefen Pass, stand plötzlich alleine vor Brinkies.

Statt für einen Abschluss, entschied sich Grodowski, den Torhüter zu umkurven. Brinkies griff nach dem Ball - traf aber Grodowski. Elfmeter für Münster. In der vierten von eigentlich nur drei angezeigten Minuten Nachspielzeit verwandelte Mörschel den Strafstoß.

Jetzt lesen

Durch den späten Sieg verbesserten sich die Chancen auf den Klassenerhalt des SCP deutlich. Münster überholte Zwickau und liegt jetzt nur noch zwei Zähler hinter dem Chemnitzer FC, der den ersten Nichtabstiegsplatz belegt. Noch drei Spieltage stehen in der dritthöchsten deutschen Spielklasse aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt