Keine Selbstläufer: Knappe Auswärtssiege für den PBC Bork

BORK Zehn Stunden war die erste Mannschaft des Poolbilard-Oberligisten PBC Bork am Samstag unterwegs. Spiele gegen Teams, die um den Klassenerhalt kämpfen, sind keine Selbstläufer. So waren die Borker auch froh, dass sie beide Spiele mit 5:3 für sich entscheiden konnten. Die Spielberichte.

von Von Theo Wolters

, 13.01.2008, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine Selbstläufer: Knappe Auswärtssiege für den PBC Bork

Ninebreakers - PBC 3:5 - Der Spieltag begann für die Borker in Dortmund-Oespel bei den Ninebreakers. Nach dem ersten Durchgang stand die Partie noch 2:2. Bernd Hoffmann setzte sich im 14/1e durch. Mit 9:4 siegte zudem Dirk Paulus im 9-Ball. Niederlagen gab es im 8-Ball durch Marco Liwak (5:7) und Wolfgang Scheder (6:7).

Ninebreakers - PBC 3:5 - Der Spieltag begann für die Borker in Dortmund-Oespel bei den Ninebreakers. Nach dem ersten Durchgang stand die Partie noch 2:2. Bernd Hoffmann setzte sich im 14/1e durch. Mit 9:4 siegte zudem Dirk Paulus im 9-Ball. Niederlagen gab es im 8-Ball durch Marco Liwak (5:7) und Wolfgang Scheder (6:7).

Im zweiten Durchgang musste sich dann aber nur noch Marco Litwak im 9-Ball mit 6:9 geschlagen geben. Wolfgang Scheder siegte im 14/1e, Dirk Paulus (7:4) und Bernd Hoffmann (9:2) gewannen im 8-Ball.

PBC: Hoffmann (2:0), Paulus (2:0), Litwak (0:2) und Scheder (1:1)

PBC Knickers 2 - PBC 3:5 - Nach der Partie in Dortmund ging es nach Iserlohn zu der Zweiten des PBC Knickers. Nach dem ersten Durchgang stand es erneut nur 2:2. Bernd Hoffmann war wieder im 14/1e erfolgreich, Marco Litwak siegte 7:3 im 8-Ball. Dirk Paulus unterlag 5:9 im 9-Ball, Wolfgang Scheder deutlich mit 1:7 im 8-Ball.

Im zweiten Durchgang sicherte sich der PBC Bork aber wieder den Gesamtsieg. Wolfgang Scheder verlor zwar im 14/1e, doch Dirk Paulus (7:3) im 8-Ball, sowie Bernd Hoffmann (9:2) und Marco Litwak (9:1) setzten sich deutlich im 9-Ball durch.

PBC: Hoffmann (2:0), Paulus (1:1), Litwak (2:0) und Scheder (0:2)

Wichtigstes Fazit des Wochenendes: Der PBC führt die Tabelle weiterhin mit sechs Punkten Vorsprung an. 

Lesen Sie jetzt