Kreisliga A: Olfener 2:1 gegen GW war ein hartes Stück Arbeit

OLFEN Ein hartes Stück Arbeit war der 2:1-Sieg des SuS Olfen gegen GW Selm am Sonntagnachmittag im Steversportpark. Rückkehrer Patrick Klinger machte mit seinem Tor zum 2:0 nach 80 Minuten schon fast alles klar, Wöstmann gelang immerhin noch der Anschlusstreffer (89.).

von Von Malte Woesmann

, 01.03.2009, 18:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kreisliga A: Olfener 2:1 gegen GW war ein hartes Stück Arbeit

Im Kreisliga-Duell zwischen dem SuS Olfen und GW Selm behielten die Gastgeber im Olfener Steversportpark mit 2:1 die Oberhand.

In der Folge blieb der SuS spielbestimmend. Immer wieder wurden die beiden Spitzen Klinger und Justus Radke gesucht. Das 2:0 fiel jedoch aus einer Standardsituation: Patrick Klinger stand nach einer Ecke völlig frei. Sein Kopfball wurde zwar noch abgewehrt, beim Nachschuss aus zwei Metern war Achtstetter aber machtlos. In der letzten Minute verkürzte Philipp Wöstmann noch per Foulelfmeter auf 1:2. Unter dem Strich ging der Olfener Sieg aufgrund der Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten jedoch in Ordnung.

Fischer; Schrey, Prott, Brüse, Hülk, Böttcher (25. Kornblum), Achtenberg, Koslowski, Klinger, Pohlmann, Radke

Achtstetter; Stock, Kemmann, Kassem (75. Bähre), Kalender, Hillmeister, Kämper (53. Wöstmann), Pongrac, Nückel, Oguz, Voßschmidt

1:0 (52.) Kornblum, 2:1 (80.) Klinger, 2:1 (89.) Wöstmann Foulelfmeter

Lesen Sie jetzt