LSV: Mark Bördeling nach Südkirchen?

SÜDKIRCHEN Zieht sich der SV Südkirchen zur neuen Saison einen richtig dicken Fisch an Land? Es sieht stark danach aus. Denn einiges deutet daraufhin, dass der SVS-Trainer in der Saison 2008/2009 Mark Bördeling heißen wird.

von Von Kevin Kohues

, 17.01.2008, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
SVS-Präsident Marc Paulsen

SVS-Präsident Marc Paulsen

Fest steht indes, dass Bördeling beim Verbandsligisten aus der Lippestadt im Sommer aufhören wird (wir berichteten). Private und berufliche Gründe hatten ihn zu diesem Schritt bewogen.

Fest steht indes, dass Bördeling beim Verbandsligisten aus der Lippestadt im Sommer aufhören wird (wir berichteten). Private und berufliche Gründe hatten ihn zu diesem Schritt bewogen.

Posten wird frei

Falls er sportlich etwas kürzer treten will, böte sich ein Wechsel aus der Schwansbell-Kampfbahn an den Böckenbusch durchaus an. Denn bekanntlich wohnt Bördeling bereits in Südkirchen, und auch die Trainingsbelastung wäre in der Bezirks- oder Kreisliga nicht so hoch wie in der Verbandsliga. Beim SVS wird zudem der Trainerposten zur neuen Spielzeit frei.

Nach dem Rückzug des Duos Thorsten Grote und Michael Kinne hatte vor drei Wochen Bernd Haverkamp das Kommando übernommen – allerdings nur als „Feuerwehrmann“ bis zum Saisonende, um die Südkirchener vor dem drohenden Abstieg aus der Bezirksliga zu retten. Eine Entscheidung über die Verpflichtung von Mark Bördeling als seinem Nachfolger fällt möglicherweise schon in den nächsten Tagen.

Lesen Sie jetzt