Mission Klassenerhalt beginnt beim SuS Olfen II

Fußball: Kreisliga A

Die Olfener Zweitvertretung startet am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim 13. Grün-Weiß Nottuln II in die Rückrunde der Coesfelder Fußball-A-Kreisliga. Dabei will die Olfener Reserve den ersten Schritt für das einleiten, "womit keiner rechnet": Den Klassenerhalt des Tabellenschlusslichts.

Olfen

12.02.2016, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sami Bennis (r.) fehlt dem SuS Olfen beim Auftakt gegen Grün-Weiß Nottuln. Er ist einer von drei sicher ausfallenden Spielern.

Sami Bennis (r.) fehlt dem SuS Olfen beim Auftakt gegen Grün-Weiß Nottuln. Er ist einer von drei sicher ausfallenden Spielern.

Fußball-Kreisliga A Coesfeld SuS Olfen II - Grün-Weiß Nottuln II (Sonntag,12.30 Uhr, Baumberge-Stadion, Niederstockumer Weg 7a, Nottuln)

Nur fünf Punkte stehen auf dem Punktekonto der Olfener. Mit einem Sieg über ihren anstehenden Gegner, Grün-Weiß Nottuln II, würden die Steverstädter bis auf einen Punkt an ihren Kellernachbarn DJK Eintracht Coesfeld II herankommen können. Das Hinspiel verlor Olfen mit 0:2. „Die haben wohl ganz ordentlich angefangen, sind dann aber immer tiefer abgerutscht“, sagte Olfens Trainer Olaf Neisen gestern. „Wir rechnen uns Chancen aus und werden alles versuchen, um schnellstmöglich Punkte zu sammeln und das zu erreichen, womit keiner rechnet.“

Mangel in der Kondition

Die Hauptschwäche der Olfener Reserve ist laut Neisen, neben personellen Engpässen, die unzureichende konditionelle Verfassung. Hier galt es also in der Wintervorbereitung anzusetzen. Zufrieden war Neisen mit der Vorbereitung jedoch nicht: „In der Karnevalswoche konnten wir nicht richtig trainieren und wir haben leider nur zwei Testspiele machen können“, sagte Neisen. 

Die Olfener haben sich mit den Neuzugängen Till Hube (Innenverteidiger) und Patrick Warning (Verteidigung, defensives Mittelfeld) defensiv verstärkt. Simon Milewzyk spielt fortan in der dritten Mannschaft und Niels Kleischmann wechselte zur Union Lüdinghausen. Wegen Leistenproblemen fallen Nicolas Schrey und Sami Bennis aus. Marlon Naumann wird aufgrund eines Mittelfußbruches für längere Zeit nicht im Kader stehen. Der Einsatz von Daniel Czempik (Grippe) ist für Sonntag noch fraglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt