MSC Bork ehrt seine Besten

Motorsport

Der MSC Bork nutzte seine Jahreshauptversammlung auch, um seine erfolgreichsten Sportler zu ehren. Marcel Ufer wurde Clubmeister vor Wolfgang Schneider. Dominik Brinkmann erhielt den Preis in der Kategorie Sportmeister 2011".

BORK

von Von Heinz Krampe

, 12.03.2012, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die erfolgreichen Fahrer des MSC Bork wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt.

Die erfolgreichen Fahrer des MSC Bork wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt.

Danke sagte der MSC Bork im Anschluss an seine Jahreshauptversammlung an die zahlreichen Helfer, die bei den Veranstaltungen auf den heimischen Plätzen und insbesondere auch am Nürburgring im Einsatz sind. Die Versammlung und die Helferfete waren auch ein guter Rahmen für die Ehrung der sportlichen Leistungen im Verein.

Marcel Ufer, der mit den Auto-Youngstern sehr erfolgreich war, gewann die Clubwertung und den Titel des Clubmeisters 2011 mit 55,03 Punkten. Wolfgang Schneider, Fünfter im Oldie-Cup, belegte mit 49,84 Punkten den zweiten Platz. Alexander Frank, ebenfalls ein erfolgreicher Auto-Youngster, sicherte sich den Bronze-Platz mit 47,95 Punkten.Dominik Brinkmann ist der "Sportmeister 2011" Svenja Stahl, Wiedereinsteigerin im Oldie-Cup, schaffte durch ihr gutes Abschneiden in diesem Wettbewerb den vierten Rang in der Clubwertung mit 46,93 Punkten. Dario Braune, der Dritte im Bunde der Auto-Youngster, erscheint in der Clubwertung auf Platz mit 33,28 Punkten.

Gerd Menneken, einer der sehr erfahrenen MSC-Fahrer, musste sich mit 0,20 Punkten weniger mit dem sechsten Rang begnügen. Christoph Florner (19,54 Punkte), Tim Helmbrecht (26,95 Punkte), Claus Bunte (25,20 Punkte) und Uwe Bürger belegen die Plätze 7 bis 10.

Dominik Brinkmann, Vizemeister in NRW, erhält den ersten Preis in der Kategorie Sportmeister 2011, gefolgt von Thorsten Drichel mit 26.31 Punkten und Jens Breyer mit 19.81 Punkten. Der Titel Touristikmeister geht an Markus Hieke.

 

 

Lesen Sie jetzt