Niklas Brinkmann startet bei der "kleinen Formel 1"

Motorsport

Während die große Formel 1 an Ostern Pause macht, startet am Osterwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben die Saison 2011 des "ADAC Formel Masters". Mit dabei: Niklas Brinkmann vom MSC Bork.

WERNE

21.04.2011, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Träumt von der Königsklasse: Niklas Brinkmann.

Träumt von der Königsklasse: Niklas Brinkmann.

Einer der Teilnehmer an der "kleinen Formel 1- Serie" ist Niklas Brinkmann vom MSC Bork: Der MSCer schaffte den Sprung in die Speed Academy. Es handelt sich um ein Förderprogramm der Deutschen Post, eines der härtesten aber auch erfolgreichsten Talentschmieden in Deutschland.

Seit dem Bestehen im Jahr 2004 schafften drei Schützlinge den Sprung in die Formel 1. Nach erfolgreichen Jahren im Kartsport hat sich Niklas Brinkmann ebenfalls die Königsklasse als großes Ziel gesetzt. Durch die Förderung der ADAC Stiftung Sport und dem Engagement seines Teams Krafft Walzen wird der amtierende Vizechampion in der ADAC Formel Masters powered by Volkswagen an den Start gehen.

Vielversprechende Testfahrten Die ersten Testfahrten in der Motorsport Arena Oschersleben und im niederländischen Assen verliefen für Niklas Brinkmann sehr vielversprechend.

Freies Training und Zeittraining am Samstag, Freies Training, Zeittraining und das erste Rennen Ostersonntag sowie das zwei Rennen Ostermontag warten auf die Teilnehmer des Wettbewerbs am Wochenende im ostdeutschen Oschersleben.

Insgesamt werden Fahrer aus zehn Nationen in der Motorsport Arena Oschersleben in der Magdeburger Börde ins Rennen gehen.

Lesen Sie jetzt